Saufen Alter? Aktuelles zur Lebenssituation alkoholerfahrener Jugendlicher

Beitrag in einer Fachzeitschrift
(Originalarbeit)


Details zur Publikation

Autor(en): Hagmaier-Göttle T, Stadtmüller L
Zeitschrift: Kinder- und Jugendschutz in Wissenschaft und Praxis
Verlag: Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz
Jahr der Veröffentlichung: 2011
Band: 56
Heftnummer: 2
Seitenbereich: 61-64
ISSN: 1865-9330
Sprache: Deutsch


Abstract


Die Lebenssituation alkoholerfahrener Jugendlicher stand im Fokus einer empirischen Studie am Institut für Psychologie, Lehrstuhl für Sozialpsychologie der Universität Erlangen-Nürnberg, in der neben einer Erörterung der Faktoren, welche mit einer erhöhten Wahrscheinlichkeit des juvenilen Alkoholkonsums einhergehen, die Tatsache diskutiert wird, dass alkoholerfahrene Jugendliche signifikant häufiger eine depressive Symptomatik aufweisen. Die Autorinnen diskutieren den Aspekt, inwieweit der Alkoholkonsum als Bewältigungsstrategie anzusehen ist. Auch auf die Frage, was sich die Jugendlichen von dem Alkoholkonsum erhoffen bzw. welche Wirkungen sie dem Alkohol zuschreiben, wird eingegangen. Zuletzt wird der Zugang zu alkoholischen Getränken vor dem Hintergrund des Jugendschutzgesetzes thematisiert. -ih



FAU-Autoren / FAU-Herausgeber

Hagmaier-Göttle, Tamara Dr.
Lehrstuhl für Sozialpsychologie mit Schwerpunkt Gender und Diversity


Zitierweisen

APA:
Hagmaier-Göttle, T., & Stadtmüller, L. (2011). Saufen Alter? Aktuelles zur Lebenssituation alkoholerfahrener Jugendlicher. Kinder- und Jugendschutz in Wissenschaft und Praxis, 56(2), 61-64.

MLA:
Hagmaier-Göttle, Tamara, and Lisa Stadtmüller. "Saufen Alter? Aktuelles zur Lebenssituation alkoholerfahrener Jugendlicher." Kinder- und Jugendschutz in Wissenschaft und Praxis 56.2 (2011): 61-64.

BibTeX: 

Zuletzt aktualisiert 2018-09-08 um 03:55