Engineering von mechatronischen Baugruppen für die additive Fertigung

Beitrag in einer Fachzeitschrift
(Report)


Details zur Publikation

Autor(en): Zeitler J, Kühn C, Urban N, Franke J
Zeitschrift: Konstruktion
Jahr der Veröffentlichung: 2017
Seitenbereich: 67-82
ISSN: 0720-5953
Sprache: Deutsch


Abstract


Als Reaktion auf den wachsenden Einfluss der Mechatronik auf die Industrie ist die additive Fertigung

inzwischen so weit entwickelt, dass sie dazu in der Lage ist, die Bedürfnisse von räumlichen, hochintegrierten und interdisziplinären Baugruppen zu erfüllen. In Form eines hybriden, rein additiven Fertigungsprozesses können sowohl mechanische Substratkörper, elektrisch leitfähige Strukturen, sowie Inlets, die während des Fertigungsprozesses integriert werden, in einem einzigen Prozess zu einer Baugruppe kombiniert werden. Um diesen neuartigen Engineeringprozess zu unterstützen, werden innovative Ansätze und Werkzeuge der Konstruktionsmethodik vorgestellt.



FAU-Autoren / FAU-Herausgeber

Franke, Jörg Prof. Dr.-Ing.
Lehrstuhl für Fertigungsautomatisierung und Produktionssystematik
Lehrstuhl für Fertigungsautomatisierung und Produktionssystematik
Zeitler, Jochen
Lehrstuhl für Fertigungsautomatisierung und Produktionssystematik


Zitierweisen

APA:
Zeitler, J., Kühn, C., Urban, N., & Franke, J. (2017). Engineering von mechatronischen Baugruppen für die additive Fertigung. Konstruktion, 67-82.

MLA:
Zeitler, Jochen, et al. "Engineering von mechatronischen Baugruppen für die additive Fertigung." Konstruktion (2017): 67-82.

BibTeX: 

Zuletzt aktualisiert 2018-06-08 um 21:31