Online-Spiele in der Adoleszenz. Entgrenzungsphänomene als Prüfstein für die moralische Urteilsfähigkeit

Journal article
(Original article)


Publication Details

Author(s): Kammerl R, Hauenschild M, Schwedler A
Journal: Medien + Erziehung : Merz ; Zeitschrift für Medienpädagogik
Publication year: 2015
Volume: 59
Journal issue: 3
Pages range: 37-42
ISSN: 0176-4918
Language: German


Abstract


Welche Rolle spielt das moralische Argumentationsniveau für die iterative Aushandlung von Grenzen? Der Beitrag untersucht anhand von Dilemma-Interviews, wie sich jugendliche Online-Spielerinnen und -Spieler unter mediatisierten Bedingungen gegenüber Erwartungen unterschiedlicher Lebensbereiche positionieren. 



FAU Authors / FAU Editors

Kammerl, Rudolf Prof. Dr.
Lehrstuhl für Pädagogik mit dem Schwerpunkt Medienpädagogik


How to cite

APA:
Kammerl, R., Hauenschild, M., & Schwedler, A. (2015). Online-Spiele in der Adoleszenz. Entgrenzungsphänomene als Prüfstein für die moralische Urteilsfähigkeit. Medien + Erziehung : Merz ; Zeitschrift für Medienpädagogik, 59(3), 37-42.

MLA:
Kammerl, Rudolf, Michaela Hauenschild, and Anja Schwedler. "Online-Spiele in der Adoleszenz. Entgrenzungsphänomene als Prüfstein für die moralische Urteilsfähigkeit." Medien + Erziehung : Merz ; Zeitschrift für Medienpädagogik 59.3 (2015): 37-42.

BibTeX: 

Last updated on 2018-19-04 at 03:50