Ökonomische Effekte durch den Einsatz von CardioMEMS bei herzinsuffizienten Patienten in Deutschland: das ProHTA-Simulationskonzept

Beitrag bei einer Tagung
(Originalarbeit)


Details zur Publikation

Autor(en): Uffenorde S, Meier F, Radeleff J, Djanatliev A, Kriza C, Baumgärtel P, Leb I, Kolominsky-Rabas P
Jahr der Veröffentlichung: 2015
Tagungsband: Tagungsband der 7. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Gesundheitsökonomie
Seitenbereich: 74
Sprache: Deutsch


FAU-Autoren / FAU-Herausgeber

Baumgärtel, Philipp
Lehrstuhl für Informatik 6 (Datenmanagement)
Djanatliev, Anatoli Dr.-Ing.
Lehrstuhl für Informatik 7 (Rechnernetze und Kommunikationssysteme)
Kolominsky-Rabas, Peter Prof. Dr. med.
Medizinische Fakultät
Kriza, Christine
Interdisziplinäres Zentrum für Public Health
Leb, Ines
Lehrstuhl für Medizinische Informatik
Meier, Florian
Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Gesundheitsmanagement


Autor(en) der externen Einrichtung(en)
St. Jude Medical GmbH


Zitierweisen

APA:
Uffenorde, S., Meier, F., Radeleff, J., Djanatliev, A., Kriza, C., Baumgärtel, P.,... Kolominsky-Rabas, P. (2015). Ökonomische Effekte durch den Einsatz von CardioMEMS bei herzinsuffizienten Patienten in Deutschland: das ProHTA-Simulationskonzept. In Tagungsband der 7. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Gesundheitsökonomie (pp. 74). Bielefeld, DE.

MLA:
Uffenorde, Steffen, et al. "Ökonomische Effekte durch den Einsatz von CardioMEMS bei herzinsuffizienten Patienten in Deutschland: das ProHTA-Simulationskonzept." Proceedings of the 7. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Gesundheitsökonomie, Bielefeld 2015. 74.

BibTeX: 

Zuletzt aktualisiert 2019-10-04 um 17:38