Sportbezogene Gesundheitskompetenz: Kompetenzmodellierung und Testentwicklung für den Sportunterricht

Weiterer Publikationstyp


Details zur Publikation

Autorinnen und Autoren: Töpfer C
Verlag: OPUS FAU
Verlagsort: Erlangen
Jahr der Veröffentlichung: 2017


Abstract

Im Zuge der Diskussion um Bildungsstandards und Outputorientierung sollen die im Sportunterricht vermittelten Kompetenzen theoretisch begründet und empirisch überprüft werden. Die vorliegende Dissertation hat zum Ziel, gesundheitsbezogene Kompetenzen für den Sportunterricht in einem Kompetenzmodell zu fundieren und mit Hilfe eines Testinstruments empirisch zu erfassen. Die theoretische Ableitung basiert auf drei Konstrukten: sport- und bewegungskulturelle Kompetenz, gesundheitsbezogene Handlungsfähigkeit und allgemeine Gesundheitskompetenz. Diese drei Zugänge münden in dem theoretischen Modellentwurf zur sportbezogenen Gesundheitskompetenz (SGK). Das Modell besteht aus den drei Dimensionen Kompetenzbereiche, gesundheitsbezogene Themenfelder und Anforderungsniveaus. Darauf aufbauend wurden in einem mehrstufigen Verfahren offene und geschlossene Testaufgaben entwickelt, Pretests mit Schülern durchgeführt sowie Experten (Sportlehrkräfte, Sportstudierende und Sportwissenschaftler) befragt. Nach Abschluss der Hauptuntersuchungen konnte ein raschskaliertes Testinstrument für die Klassenstufen 7 bis 10 erstellt werden. Kompetenzmodell und Testinstrument bieten erweiterte Möglichkeiten zur gezielten Gestaltung und Erfassung von Lernprozessen im Sportunterricht.


FAU-Autorinnen und Autoren / FAU-Herausgeberinnen und Herausgeber

Töpfer, Clemens
Lehrstuhl für Sportpädagogik (Sportdidaktik)


Zitierweisen

APA:
Töpfer, C. (2017). Sportbezogene Gesundheitskompetenz: Kompetenzmodellierung und Testentwicklung für den Sportunterricht. Erlangen: OPUS FAU.

MLA:
Töpfer, Clemens. Sportbezogene Gesundheitskompetenz: Kompetenzmodellierung und Testentwicklung für den Sportunterricht. Erlangen: OPUS FAU, 2017.

BibTeX: 

Zuletzt aktualisiert 2019-05-02 um 14:38