SHARE at FAU

Drittmittelfinanzierte Einzelförderung


Details zum Projekt

Projektleiter/in:
Prof. Dr.-Ing. Jürgen Teich

Projektbeteiligte:
Dr.-Ing. Stefan Wildermann
Franz-Josef Streit

Beteiligte FAU-Organisationseinheiten:
Lehrstuhl für Informatik 12 (Hardware-Software-Co-Design)

Mittelgeber: Industrie
Akronym: SHARE
Projektstart: 01.08.2018
Projektende: 31.07.2020


Abstract (fachliche Beschreibung):

In einem einjährigen Pilotprojekt mit der Schaeffler AG wurde ein Prototyp auf der Basis einer rekonfigurierbaren, FPGA-basierten System-on-a-Chip (SoC)-Plattform entwickelt. Zur Ermöglichung eines breiten Einsatzgebietes ist die Plattform modular Aufgebaut und kann durch I/O-Karten bedarfsgerecht auf das jeweilige Einsatzgebiet zugeschnitten werden. Durch die Kombination eines PSoC-Systems mit den modularen I/O-Karten eignet sich die Plattform hervorragend, um auf Anforderungen bezüglich Hardware und Software auch in Zukunft flexibel reagieren zu können.

Durch die geplante Vernetzung einzelner Plattformen als IoT-Knoten sollen nun geeignete Sicherheitskonzepte zum Schutz der aufgezeichneten und analysierten Daten und deren Transport entwickelt werden. Weiterhin sollen das Laden von Konfigurationen und auch Updates und Upgrades sicher und geschützt durchführbar sein.
Im Rahmen dieses von SHARE at FAU geförderten zweijährigen Projektes sollen daher wichtige Grundlagen zu allen Aspekten der Sicherheit zentraler Services, insb. am Beispiel des im Pilotprojekt betrachteten Prototyps erforscht werden.


Externe Partner

Schaeffler AG

Zuletzt aktualisiert 2019-08-04 um 11:42