Entwicklung und Anwendung eines fundierten Rahmenwerkes für Sicherheit in Sensornetzen (WSNSec)

Third party funded individual grant


Project Details

Project leader:
Dr. Zinaida Benenson

Project members:
Dr.-Ing. Philipp Morgner

Contributing FAU Organisations:
Lehrstuhl für Informatik 1 (IT-Sicherheitsinfrastrukturen)

Funding source: DFG-Einzelförderung / Sachbeihilfe (EIN-SBH)
Start date: 01/09/2014
End date: 31/08/2017


Abstract (technical / expert description):

Cyber Physical Systems (CPS) sind durch eine enge Verzahnung ihrer informatischen, softwaretechnischen und physikalischen Komponenten charakterisiert und stellen einen Paradigmenwechsel in der Informatik dar. Eines der wichtigsten Beispiele für CPS sind drahtlose Sensornetze, welche Umgebungsdaten sammeln und verarbeiten. Sensornetze werden vielfältig eingesetzt, unter anderem für sicherheitskritische Anwendungen wie Frühwarnsysteme oder medizinische Fernüberwachung. Trotz der hohen Relevanz dieses Themengebietes gibt es bis heute kein umfassendes, allgemeingültiges Rahmenwerk, welches eine fundierte Betrachtung der Sicherheitseigenschaften erlauben würde. Stattdessen liefert die überwiegende Mehrheit der Arbeiten nur rudimentäre, informale Sicherheitsanalysen, die weder das Vergleichen noch das sichere Kombinieren mehrerer Verfahren ermöglichen.
Dieses Projekt hat zum Ziel, diese Lücke zu schließen, indem zunächst ein entsprechendes Sicherheitsrahmenwerk entwickelt wird und anschließend für die wichtigsten Sicherheitsziele beweisbar sichere Lösungen entwickelt werden. Aufgrund der sehr speziellen Eigenschaften von Sensornetzen erfordert dies interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Experten auf den Gebieten Sensornetze und Kryptographie.


External Partners

Universität Mannheim

Last updated on 2018-17-09 at 12:44