Vergessene Literaturen des langen 19. Jahrhunderts. Tagung am 20./21.04.2018

FAU-eigene Forschungsfinanzierung: EFI / ETI / ...


Details zum Projekt

Projektleiter/in:
Prof. Dr. Maren Conrad


Beteiligte FAU-Organisationseinheiten:
Juniorprofessur für Neuere deutsche Literatur mit dem Schwerpunkt Kinder- und Jugendliteratur

Projektstart: 01.03.2018
Projektende: 01.03.2019


Abstract (fachliche Beschreibung):

Jenseits der kanonisierten Literaturen des langen 19. Jahrhunderts
besteht ein umfangreiches Korpus an nicht oder kaum erfassten,
literarhistorisch und kultursemiotisch aber hochrelevanten Texten. Diese
sind zwar im zeitgenössischen literarischen Diskurs etabliert und
galten als erfolgreich oder künstlerisch hochwertig (oder beides),
treten in der gegenwärtigen Forschung aber bestenfalls als
Spezialinteressen auf.


Solche Texte ließen sich behelfsmäßig als ‚Umfeld- oder
Breitenliteratur‘ bezeichnen, wobei das damit formulierte
Ungleichgewicht gerade nicht impliziert ist. Es geht vielmehr um den
Ansatz einer wertneutralen, integralen Literaturgeschichte, die das
entsprechende Korpus explizit nicht als Sekundärphänomen betrachtet,
sondern auf dessen Neuberücksichtigung innerhalb eines etablierten
Wissenschaftsdiskurses respektive der jeweiligen Epochenpoetik abzielt.




Zuletzt aktualisiert 2019-07-02 um 16:17