When Mayors Make Migration Policy - The Impact of Transnational Cities Networks on EU Migration Policies

Drittmittelfinanzierte Einzelförderung


Details zum Projekt

Projektleiter/in:
Prof. Dr. Petra Bendel


Beteiligte FAU-Organisationseinheiten:
Zentralinstitut für Regionenforschung

Mittelgeber: Stiftungen (Stiftung Mercator GmbH)
Projektstart: 01.04.2018
Projektende: 30.04.2021


Abstract (fachliche Beschreibung):


Das von der Mercator-Stiftung geförderte Projekt evaluiert von 2018 bis 2021 den Einfluss von Städtenetzwerken auf europäische Migrationspolitik. Es entwickelt prozessbegleitend Handlungsempfehlungen für Politik und Praxis. Zu diesem Zweck werden die Aktivitäten formeller und informeller Netzwerke untersucht. Im Zentrum stehen das Eurocities-Netzwerk, das u.a. den Entstehungskontext der auf Mgirationspolitik zielenden Bewegung "Solidarity-Cities" bildet, sowie der Council of European Municipalities and Regions, der die europäische Dachorganisation nationaler Kommunalverbände darstellt (u.a. Deutscher Städtetag). Dabei werden sowohl die Netzwerkaktivitäten als auch das Handeln einzelner Städte (tentativ: Athen, Barcelona, Essen, Gdansk, Ghent, Leeds, Ljubljana, Palermo) innerhalb der Netzwerke betrachtet.


Externe Partner

Universität Hildesheim

Zuletzt aktualisiert 2018-11-07 um 10:22