Edition der Schriften des Nürnberger Ratsschreibers Lazarus Spengler (1479-1534)

Drittmittelfinanzierte Einzelförderung


Details zum Projekt

Projektleiter/in:


Beteiligte FAU-Organisationseinheiten:
Lehrstuhl für Kirchengeschichte II (Neuere Kirchengeschichte)

Mittelgeber: DFG-Einzelförderung / Sachbeihilfe (EIN-SBH)
Projektstart: 01.04.1997
Projektende: 30.07.2013


Forschungsbereiche

Geschichte der Reformation und der radikalen Reformation
Lehrstuhl für Kirchengeschichte II (Neuere Kirchengeschichte)


Abstract (fachliche Beschreibung):


Die beantragte Sachbeihilfe soll dem Abschluß der Edition der Schriften des Nürnberger Ratsschreibers Lazarus Spengler (1479-15349 dienen. Spengler verkörpert das für die Reformation charakteristische und für ihre Durchsetzung eigentlich entscheidende Engagement der Laien. Die politische und juristische Perspektive des hohen städtischen Beamten verband er mit einem außerordentlichen Interesse an den religiösen Fragen der Kirchenreform. So wurde er mit seinen Flugschriften, Gutachten und Briefen zu einem der führenden Laientheologen und Religionspolitiker der Reformation, der sich unermüdlich für die kirchliche Neuordnung einsetzte und als ihr profiliertester "Advokat" hervortrat. Die Bände 1 und 2 sind 1995 und 1999 erschienen, die Bände 3 und 4 sollen 2000 und 2003 erscheinen.



Zuletzt aktualisiert 2018-22-11 um 19:21

Link teilen