Kontinuumsmechanische Modellierung und Simulation der Aushärtung und Inelastizität von Polymeren sowie Interphasen in Klebverbunden

Eigenmittelfinanziertes Projekt


Details zum Projekt

Projektleiter/in:
Prof. Dr.-Ing. Paul Steinmann

Projektbeteiligte:
Dr.-Ing. Gunnar Possart

Beteiligte FAU-Organisationseinheiten:
Lehrstuhl für Technische Mechanik

Projektstart: 01.08.2008
Projektende: 31.12.2025


Forschungsbereiche

Materialmechanik
Lehrstuhl für Technische Mechanik


Abstract (fachliche Beschreibung):


Die mechanischen Eigenschaften von Polymerwerkstoffen hängen nicht nur von der chemischen Komposition und den Umgebungsbedingungen (Temperatur, Feuchte,...) ab,

sondern sie variieren teilweise erheblich mit dem verwendeten Aushärteregime und der Temperaturhistorie. Sie sind darüber hinaus vor allem in Verbundsituationen

u.U. sogar ortsabhängig von den Eigenschaften der Kontaktpartner beeinflußt, bilden also Eigenschaftgradienten (sog. Interphasen) aus.

Um diese Effekte bei der Simulation von Bauteilen korrekt abbilden zu können werden im Rahmen des Projektes Modelle entwickelt und erweitert,

die zeit-, orts- und umgebungsabhängige Materialeigenschaften wie Steifigkeitsevolutionen und -gradienten, Aushärteschrumpf und verschiedene Arten von

Inelastizität (Viskoelastizität, Elastoplastizität, Viskoplastizität, Schädigung) berücksichtigen können.



Publikationen

Mergheim, J., Possart, G., & Steinmann, P. (2013). Modeling and simulation of curing and damage in thermosetting adhesives. Journal of Adhesion, 89, 111.

Zuletzt aktualisiert 2018-22-11 um 17:00