Calling

Eigenmittelfinanziertes Projekt


Details zum Projekt

Projektleiter/in:
Dr. Tamara Hagmaier-Göttle


Beteiligte FAU-Organisationseinheiten:
Lehrstuhl für Sozialpsychologie mit Schwerpunkt Gender und Diversity

Projektstart: 01.06.2011
Projektende: 01.07.2013


Forschungsbereiche

Wohlbefindensforschung
Lehrstuhl für Sozialpsychologie mit Schwerpunkt Gender und Diversity


Kurzbeschreibung (allgemeinverständlicher Überblick):


Die Globalisierung und der rapide technische Fortschritt haben das Arbeitsleben verändert und stellen Berufstätige vor neue Herausforderungen. Funktionalität, Adaptabilität und Flexibilität sind nur einige der Anforderungen, mit welchen ein Arbeitnehmer des 21. Jahrhunderts konfrontiert ist. Das Resultat ist eine Zunahme arbeitsbedingter psychischer Erkrankungen wie Burnout, Ängste und Depressionen, die jährlich mehrere Milliarden Euro Kosten in Deutschland verursachen.



Dieses Projekt beschäftigt sich mit Personen, die trotz dieser Anforderungen ihren Beruf als ihre Berufung erleben, und kommt zu bedeutsamen Erkenntnissen bzgl. Burnoutprävention, Steigerung der Lebenszufriedenheit und der beruflichen Leistung. Diese Erkenntnisse sowie eine neu entwickelte Skala zur Erfassung des Berufungserlebens sind dabei für Forschung und Praxis (u.a. Berufsberatung, Personalentwicklung und Kliniken) von großem Nutzen, da sie helfen können ein gesundes und erfülltes Arbeitsleben zu führen.



 



Publikationen

Hagmaier-Göttle, T., & Abele, A. (2015). Determinants of Job Satisfaction: Living one's calling as a neglected predictor. In R. Osbourne (Eds.), Job Satisfaction: Determinants, Workplace Implications and Impacts on Psychological Well-Being. New York: Nova Publishers.
Hagmaier-Göttle, T., & Abele, A. (2015). When Reality Meets Ideal: Investigating the Relation Between Calling and Life Satisfaction. Journal of Career Assessment, 23(3), 367-382. https://dx.doi.org/10.1177/1069072714547164
Hagmaier-Göttle, T. (2013). Berufungserleben: der Idealfall einer gelungenen Berufstätigkeit? Konzeptualisierung, Messung und Konsequenzen (Dissertation).
Hagmaier-Göttle, T., Volmer, J., & Spurk, D. (2013). Calling and Burnout: Integrating Career Research with Occupational Health Psychology. In Doolittle Benjamin R. (Eds.), Psychology of burnout : new research (pp. 19-32). New York: Nova Science Publishers Inc.
Hagmaier-Göttle, T., & Abele, A. (2012). The Multidimensionality of Calling: Conceptualization, Measurement and a Bicultural Perspective. Journal of Vocational Behavior, 81(1), 39-51. https://dx.doi.org/10.1016/j.jvb.2012.04.001
Hagmaier-Göttle, T., & Stadtmüller, L. (2011). Saufen Alter? Aktuelles zur Lebenssituation alkoholerfahrener Jugendlicher. Kinder- und Jugendschutz in Wissenschaft und Praxis, 56(2), 61-64.
Hagmaier-Göttle, T., & Stadtmüller, L. (2011). Screening Youth : eine Studie über den Zusammenhang von Depression, Angst, Alkohol- und Nikotinkonsum im Jugendalter. Berlin: Archiv der Jugendkulturen Verlag.

Zuletzt aktualisiert 2018-22-11 um 17:21