Lebenszufriedenheit

Eigenmittelfinanziertes Projekt


Details zum Projekt

Projektleiter/in:
Prof. Dr. Andrea Abele-Brehm

Projektbeteiligte:
Prof. Dr. Andrea Abele-Brehm
Dr. Tamara Hagmaier-Göttle

Beteiligte FAU-Organisationseinheiten:
Lehrstuhl für Sozialpsychologie mit Schwerpunkt Gender und Diversity

Projektstart: 01.10.2013


Forschungsbereiche

Wohlbefindensforschung
Lehrstuhl für Sozialpsychologie mit Schwerpunkt Gender und Diversity


Kurzbeschreibung (allgemeinverständlicher Überblick):


Agency, communion und Lebenszufriedenheit: Über zwei Kulturen hinweg (Studien inRussland und Deutschland) zeigte sich, dass hohe Ausprägung kommunaler Werte (Werte,


die sich auf das Gemeinwohl beziehen) zusammen mit hoher Ausprägung agentischerEigenschaften (d.h. Personen, die sich selbst als zielorientiert und leistungsfähigbeschreiben) mit hoher Lebenszufriedenheit einhergingen. Hohe Ausprägung agentischerWerte (Einfluss, Reichtum, etc.) zusammen mit hoher Ausprägung agentischerEigenschaftenging dagegen nicht mit erhöhter Lebenszufriedenheit einher.


Publikationen

Abele, A., Hagmaier-Göttle, T., & Spurk, D. (2015). Does Career Success Make You Happy? The Mediating Role of Multiple Subjective Success Evaluations. Journal of Happiness Studies. https://dx.doi.org/10.1007/s10902-015-9662-4
Abele, A. (2014). The Complex Influence of Career Success on Life Satisfaction. In A.C. Keller et al (Eds.), Psychological, Educational and Sociological Perspectives on Success and Well-Being in Career Development. (pp. 7-18). Springer Netherlands.

Zuletzt aktualisiert 2018-22-11 um 17:41