Orangerie digital

Eigenmittelfinanziertes Projekt


Details zum Projekt

Projektleiter/in:
Prof. Dr. Heidrun Stein-Kecks


Beteiligte FAU-Organisationseinheiten:
Institut für Kunstgeschichte
Interdisziplinäres Zentrum für Digitale Geistes- und Sozialwissenschaften
Professur für Mittlere und Neuere Kunstgeschichte

Projektstart: 01.06.2016


Forschungsbereiche

Digitale Kunstgeschichte
Professur für Mittlere und Neuere Kunstgeschichte


Abstract (fachliche Beschreibung):


Ziel des Projekts ist die Rekonstruktion und die digitale Präsentation der ehem. Königlichen Filialgemäldegalerie, die ab 1906 in der Erlanger Orangerie eingerichtet wurde und zunächst auch als Lehr- und Studiensammlung für das Institut für Kunstgeschichte. Basierend auf einer Magisterarbeit von Franziska Köhler (2011) wird die Sammlung und die Präsentation in den Räumen der Orangerie minutiös rekonstruiert, die Daten in der webbasierten Forschungsdatenbank (WissKI) erfasst und die ursprüngliche Ausstellung in einem virtuellen Rundgang zugänglich gemacht (Nadine Raddatz).



Zuletzt aktualisiert 2018-22-11 um 17:01