EUNAAPA - European Network for Action on Ageing and Physical Activity (Gesamtprojekt)

Drittmittelfinanzierte Gruppenförderung - Gesamtprojekt


Details zum Projekt

Projektleiter/in:
Prof. Dr. Alfred Rütten

Projektbeteiligte:
Dr. Peter Gelius

Beteiligte FAU-Organisationseinheiten:
Lehrstuhl für Sportwissenschaft
Lehrstuhl für Sportwissenschaft mit der Ausrichtung Gesundheitsförderung/Public Health/Sozialwissenschaften des Sports

Mittelgeber: Sonstige EU-Programme (z. B. RFCS, DG Health, IMI, Artemis)
Akronym: EUNAAPA
Projektstart: 01.08.2006
Projektende: 31.07.2008


Forschungsbereiche

Public Health und Bewegung
Lehrstuhl für Sportwissenschaft mit der Ausrichtung Gesundheitsförderung/Public Health/Sozialwissenschaften des Sports


Kurzbeschreibung (allgemeinverständlicher Überblick):


Bewegungsmangel ist bei Senioren ein großes Problem. Gezielte Bewegungsförderung kann die Lebensqualität älterer Menschen erheblich verbessern. Die Gesundheit und Selbstständigkeit von Senioren durch mehr Bewegung zu fördern, ist das Ziel des Projektes, für das das Institut für Sportwissenschaft und Sport (ISS) der Universität Erlangen-Nürnberg von der Kommission der Europäischen Union den Zuschlag bekommen hat.



Allgemeines Ziel ist, die Gesundheit, das Wohlbefinden und die Unabhängigkeit älterer Menschen in Europa zu verbessern. Dazu wird ein „European Network for Action on Ageing and Physical Activity“ (EUNAAPA) zur Förderung evidenzbasierter körperlicher Aktivität gegründet.



 




Konkrete Ziele sind




  • die Etablierung eines sich selbst tragenden Netzwerkes, das die Förderung evidenzbasierter körperlicher Aktivität ermöglicht.


  • die Verfolgung eines intersektoralen Ansatzes zur Förderung körperlicher Aktivität.


  • die Identifizierung evidenzbasierter sowie kostenmäßig effektiver und akzeptabler Wege zur Förderung körperlicher Aktivität.


  • die Unterstützung europäischer Wissenschaftler bei der Entwicklung und Implementierung von Politiken zur Förderung evidenzbasierter körperlicher Aktivität in Europa.



Leitung und EU-Förderung



Der Aufbau des Netzwerkes und die Durchführung der ersten grundlegenden Forschungsaufgaben wird durch dieses EU-Projekt gefördert. Die Leitung des Projektes hat Prof. Dr. Alfred Rütten vom Institut für Sportwissenschaft und Sport der FAU Erlangen-Nürnberg. Das Projekt ist auf zwei Jahre ausgelegt. Die Förderung erstreckt sich vom 1. August 2006 bis zum 31. Juli 2008. Insgesamt unterstützt die Europäische Kommission die 14 assoziierten Projektpartner mit 700.000 €. Das EUNAAPA-Netzwerk wird durch einen Lenkungsausschuß geleitet, der vorläufig zwei Jahre im Amt bleibt.



 




 


Teilprojekte:

EUNAAPA - European Network for Action on Ageing and Physical Activity (Teilprojekt)


Externe Partner

Netherlands Organization for Applied Scientific Research / Nederlandse Organisatie voor toegepast-natuurwetenschappelijk onderzoek (TNO)
University of Nancy
Universidade do Porto
Karolinska Institute
Technische Universität Wien
Norwegian Institute of Public Health (NIPH) / Folkehelseinstituttet
National Institute of Public Health – National Institute of Hygiene (NIPH – NIH) / Narodowym Instytucie Zdrowia Publicznego – Państwowym Zakładzie Higieny
University of Jyväskylä / Jyväskylän yliopisto
University of Verona / Università degli Studi di Verona
Democritus University of Thrace (DUTH) / Δημοκρίτειο Πανεπιστήμιο Θράκης
University of Southern Denmark / Syddansk Universitet
University of Edinburgh

Zuletzt aktualisiert 2018-22-11 um 17:21