PUSH Münsterland: Produkt-Servicekombinationen entwickeln und nutzen

FAU-externes Projekt


Details zum Projekt

Projektleiter/in:
Prof. Dr. Martin Matzner


Beteiligte FAU-Organisationseinheiten:
Lehrstuhl für Digital Industrial Service Systems

Mittelgeber: Europäische Union (EU)
Akronym: PUSH
Projektstart: 15.08.2014
Projektende: 14.08.2015


Forschungsbereiche

Dienstleistungen
Lehrstuhl für Digital Industrial Service Systems


Abstract (fachliche Beschreibung):


Hybride Wertschöpfung beschreibt das Angebot kundenspezifisch angepasster Leistungsbündel aus Sach- und Dienstleistungen. Das Angebot dieser hybriden Leistungsbündel erfordert von Unternehmen eine Weiterentwicklung von Geschäftsmodell und betrieblichen Abläufen. Dies erfordert neuartiges Wissen, neuartige Kompetenzen und Ressourcen, die bei kleinen und mittleren Unternehmen (KMUs) oft nicht vorliegen. Das Projekt sensibilisiert die KMUs in der Projektregion für die Hybride Wertschöpfung, trägt Wissen und Lösungsschablonen zusammen und entwickelt konkrete Methoden und Werkzeuge, um ihnen das Wissen über Hybride Wertschöpfung zugänglich zu machen.



 



Zuletzt aktualisiert 2018-22-11 um 20:00