Grundlagen Invasiven Rechnens (A01)

Drittmittelfinanzierte Gruppenförderung - Teilprojekt

Details zum übergeordneten Gesamtprojekt

Titel des Gesamtprojektes: DFG SFB/Transregio 89 "Invasives Rechnen"

Sprecher/in des Gesamtprojekts:
Prof. Dr.-Ing. Jürgen Teich (Lehrstuhl für Informatik 12 (Hardware-Software-Co-Design))


Details zum Projekt

Projektleiter/in:
Prof. Dr.-Ing. Jürgen Teich
Dr.-Ing. Stefan Wildermann

Projektbeteiligte:
Behnaz Pourmohseni
Tobias Schwarzer

Beteiligte FAU-Organisationseinheiten:
Lehrstuhl für Informatik 12 (Hardware-Software-Co-Design)
Sonderforschungsbereich/Transregio 89 Invasives Rechnen

Mittelgeber: DFG / Sonderforschungsbereich / Transregio (SFB / TRR) (Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG))
Projektstart: 01.07.2010
Projektende: 30.06.2022


Abstract (fachliche Beschreibung):

Trotz strikter Isolierbarkeit paralleler Programme auf Mehrkernsystemen durch invasives Rechnen, vereiteln Unsicherheiten der Eingabe, des Maschinenzustands und der Umgebung immer noch die Berechnung enger Schranken nichtfunktionaler Eigenschaften wie Ausführungszeit und Leistungsverbrauch sowie deren Einhaltung. Zur Lösung werden neue Konzepte und Methoden zur Laufzeitdurchsetzung solcher Eigenschaften untersucht. Dies umfasst (a) zentrale und verteilte, (b) leichte und strikte, (c) formale Verifikationstechniken zur strikten Durchsetzung und für allgemeine Programmeigenschaften, sowie (d) zur Generierung von Durchsetzern.


Externe Partner

Karlsruhe Institute of Technology (KIT)

Zuletzt aktualisiert 2018-10-09 um 10:42