Softwareinfrastruktur betriebsmittelbeschränkter vernetzter Systeme (Phase 2)

Third Party Funds Group - Sub project

Overall project details

Overall project: FOR 1508: Dynamisch adaptierbare Anwendungen zur Fledermausortung mittels eingebetteter kommunizierender Sensorsysteme

Overall project speaker:
Prof. Dr.-Ing. Robert Weigel (Lehrstuhl für Technische Elektronik)


Project Details

Project leader:
Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Schröder-Preikschat

Project members:
Peter Wägemann
Timo Hönig
Heiko Janker

Contributing FAU Organisations:
Lehrstuhl für Informatik 4 (Verteilte Systeme und Betriebssysteme)

Funding source: DFG / Forschergruppe (FOR)
Acronym: ARTE
Start date: 01/08/2015
End date: 31/07/2018


Research Fields

Real-time systems
Lehrstuhl für Informatik 4 (Verteilte Systeme und Betriebssysteme)
Energy-aware Systems
Lehrstuhl für Informatik 4 (Verteilte Systeme und Betriebssysteme)


Abstract (technical / expert description):


Im Kontext der Gesamtvision der Forschergruppe BATS ist es das Ziel des Teilprojekts ARTE (adaptive run-time environment, TP 2) eine flexible Systemsoftwareunterstützung zu entwickeln. Diese soll es ermöglichen, für die Verhaltensbeobachtungen von Fledermäusen (TP 1) verteilte Datenstromanfragen (TP 3) auf einem heterogenen Sensornetzwerk (TP 4), bestehend aus stationären (TP 5) und mobilen (TP 7) Sensornetzwerkknoten, zu etablieren. Eine besondere Herausforderung stellen hierbei die knappen Ressourcen dar, im speziellen Speicher und Energie, sowie die wechselhafte Konnektivität der nur 2 g schweren mobilen Knoten. In Anbetracht dieser vielfältigen und teilweise konfligierenden Anforderungen soll ARTE in Form einer hochkonfigurierbaren Softwareproduktlinie realisiert werden. Ziel ist es, sowohl die unterschiedlichen funktionalen Anforderungen zwischen mobilen und stationären Knoten zu unterstützen, als auch wichtige nichtfunktionale Eigenschaften, wie niedriger Speicherverbrauch und Energieeffizienz. Entsprechend soll schon bei der Entwicklung von ARTE der Konfigurationsraum werkzeuggestützt und gezielt auf nichtfunktionale Eigenschaften untersucht werden, um gemäß der Anforderungen an das Projekt später im Einsatz eine optimierte Auswahl von Implementierungsartefakten zu bieten. Dabei ist explizit die dynamische Anpassbarkeit von Anwendungs- wie auch von Systemfunktionen zu berücksichtigen. Auf funktionaler Ebene wird ARTE Systemdienste in Gestalt einer Middleware bereitstellen, die Anpassung und Erweiterung zur Laufzeit unterstützt und auf Datenstromverarbeitung zugeschnitten ist, um eine ressourceneffiziente und flexible Ausführung von Datenstromanfragen zu ermöglichen.


External Partners

Technische Universität Braunschweig


Publications

Wägemann, P., Distler, T., Janker, H., Raffeck, P., Sieh, V., & Schröder-Preikschat, W. (2017). Operating Energy-Neutral Real-Time Systems. ACM Transactions on Embedded Computing Systems, 17(1), 11:1-11:25. https://dx.doi.org/10.1145/3078631
Wägemann, P., Distler, T., Hönig, T., Janker, H., Kapitza, R., & Schröder-Preikschat, W. (2015). Worst-Case Energy Consumption Analysis for Energy-Constrained Embedded Systems. In Proceedings of the 27th Euromicro Conference on Real-Time Systems (ECRTS '15) (pp. -). Lund, Sweden, SE.
Strübe, M., Lukas, F., Li, B., & Kapitza, R. (2014). DrySim: Simulation-Aided Deployment-Specific Tailoring of Mote-Class WSN Software. In Proceedings of the 17th ACM international conference on Modeling, analysis and simulation of wireless and mobile systems (MSWiM '14) (pp. 3-11). Montreal, Canada, CA: ACM New York: NY, USA.
Hönig, T., Janker, H., Mihelic, O., Eibel, C., Kapitza, R., & Schröder-Preikschat, W. (2014). Proactive Energy-Aware Programming with PEEK. In USENIX (Eds.), Proceedings of the 2014 Conference on Timely Results in Operating Systems (TRIOS '14) (pp. 1-14). Broomfield, CO, USA.
Mutschlechner, M., Li, B., Kapitza, R., & Dressler, F. (2014). Using Erasure Codes to Overcome Reliability Issues in Energy-Constrained Sensor Networks. In Proceedings of the 11th IEEE/IFIP Conference on Wireless On demand Network Systems and Services (WONS 2014) (pp. 41-48). Obergurgl, Austria, AT: IEEE Computer Society.

Last updated on 2018-13-09 at 12:30