Data quality and innovative capability of medical products

Third Party Funds Group - Sub project

Overall project details

Overall project: Spitzencluster Medical Valley, Verbund Horizontale Innovationen zur Produkt- und Prozessoptimierung

Overall project speaker:
Prof. Dr.-Ing. Richard Lenz (Professur für Informatik (Datenbanksysteme))


Project Details

Project leader:
Prof. Dr.-Ing. Richard Lenz

Project members:
Kurt Emmerich Höller

Contributing FAU Organisations:
Professur für Informatik (Datenbanksysteme)
Zentralinstitut für Medizintechnik

Funding source: BMBF / Spitzencluster
Acronym: H-04
Start date: 01/11/2011
End date: 31/12/2013


Research Fields

Data Quality
Chair for Computer Science 6 (Data Management)


Abstract (technical / expert description):


Die Integration von Medizinprodukten in die realen Abläufe und Arbeitsprozesse einer Produktivumgebung ist sowohl für Hersteller wie auch Betreiber eine schwierige, zeit- und kostenintensive Aufgabe. Trotz Standardisierung von DICOM und HL7 bereitet die Integration von Softwarekomponenten und Medizinprodukten in ein Krankenhausinformationssystem wegen fehlender geeigneter Validierungsumgebungen immer noch einen erheblichen Aufwand. Gegenstand des Projekts ist die Erstellung einer generischen Testumgebung für Medizinprodukte und einer Methodik zur systematischen Generierung geeigneter Testdaten. Wissenschaftliches Ziel ist die Verbesserung der Methoden zur Integration von datenverarbeitenden Komponenten in den spezifischen Kontext eines Informationssystems. Darüber hinaus ist ein wichtiges Ziel die Erarbeitung von Methoden zur Optimierung der Datenqualität in Informationssystemen aber auch zum Umgang mit Daten minderer Qualität. Mit Hilfe von Modellen der Zielumgebung soll das Anforderungsprofil an neu zu entwickelnden Komponenten verbessert werden. Die Integrierbarkeit der Komponenten soll insbesondere dadurch verbessert werden, dass aus den Modellen bessere, realitätsnähere Testdaten abgeleitet werden können. Gleichzeitig sollen die Modelle helfen, unzureichende Datenqualität in der Zielumgebung frühzeitig zu erkennen, um die Integration gezielt vorbereiten zu können.



External Partners

sepp.med GmbH


Publications

Held, J., & Lenz, R. (2012). Towards measuring test data quality. In Proceedings of the 2012 Joint EDBT/ICDT Workshops.
Held, J., Endler, G., Baumgärtel, P., & Lenz, R. (2012). Verbesserte Integration von Medizintechnik durch Testdatenqualität. In GMDS 2012. Braunschweig, DE.

Last updated on 2018-02-05 at 16:21