Synthese neuartiger MOF-Materialien aus strukturgebenden und funktionalisierten Ionischen Flüssigkeiten

Drittmittelfinanzierte Gruppenförderung - Teilprojekt

Details zum übergeordneten Gesamtprojekt

Titel des Gesamtprojektes: SPP 1708: Materialsynthese nahe Raumtemperatur


Details zum Projekt

Projektleiter/in:
Dr. Peter Schulz
Prof. Dr. Martin Hartmann


Beteiligte FAU-Organisationseinheiten:
Lehrstuhl für Chemische Reaktionstechnik
Professur für Katalyse

Mittelgeber: DFG / Schwerpunktprogramm (SPP)
Projektstart: 01.05.2014


Abstract (fachliche Beschreibung):


Ziel des Vorhabens ist die Synthese neuartiger Metal Organic Frameworks (MOF) durch Verwendung von Ionischen Flüssigkeiten (IL) als Basiskomponente. Die IL dient hierbei sowohl als Precursor für das MOF-Material als auch als strukturgebendes Element. Durch die Funktionalisierung und Strukturmodifikation der Ionischen Flüssigkeiten (u. a. flüssig kristalline und chirale Ionische Flüssigkeiten) sollen so neuartige MOF-Strukturen und Synthesewege entwickelt werden. Durch dieses Vorgehen werden starke Einflüsse auf die Strukturen der zu Bildenden MOF-Materialien erwartet. Ziel ist es außerdem auf Grund der Verwendung der Ionischen Flüssigkeit bei Raumtemperatur arbeiten zu können. Das Vorhaben beinhaltet die strukturelle Charakterisierung der so erhaltenen MOF-Materialien, nachdem diese von der verbleibenden Ionischen Flüssigkeit befreit wurden.


Externe Partner

Technische Universität Dresden


Publikationen

Fischer, M., Schwegler, J., Paula, C., Schulz, P., & Hartmann, M. (2016). Direct synthesis of non-breathing MIL-53(Al)(ht) from a terephthalate-based ionic liquid as linker precursor. Dalton Transactions, 45(46), 18443-18446. https://dx.doi.org/10.1039/c6dt03930h

Zuletzt aktualisiert 2018-22-11 um 18:41