Prof. Dr. Mohammed Nekroumi



Organisationseinheit


Lehrstuhl für Islamisch-Religiöse Studien mit Schwerpunkt Textwissenschaft und Normenlehre



Projektleitung


(Die Normativität des Korans zwischen traditionellen Deutungsansätzen und zeitgenössischer Rezeption):
Longterm-Forschungsgruppe: Die Normativität des Korans zwischen traditionellen Deutungsansätzen und zeitgenössischer Rezeption
Prof. Dr. Mohammed Nekroumi
(15.11.2018 - 31.08.2022)


Publikationen (Download BibTeX)


Nekroumi, M. (2018). Erneuerungsbestrebungen und Reformdenken im Islam. Versuch einer Einordnung. Hikma : Zeitschrift für islamische Theologie und Religionspädagogik, 9(1), 7 - 15.
Nekroumi, M. (2017). Die Islamische Theologie und die Ethikfragen der Moderne. In Ceylan R, Sajak C (Eds.), Freiheit der Forschung und Lehre? Das wissenschaftsorientierte Verhältnis der Theologie zu den Religionsgemeinschaften (pp. 31-44). Wiesbaden: Springer VS.
Nekroumi, M. (2017). Introductory remarks on the quranic concept of the selfhood. In Braun R, Cicek H (Eds.), The Quest for humanity Cambridge Scholars.
Nekroumi, M. (2016). Ansätze hermeneutischen Denkens in Satibis Maqasid-Theorie. Frankfurt: Peter Lang Verlag.
Nekroumi, M., & von Scheliha, A. (2016). Klug sein angesichts der Unergründlichkeit des Lebens. In Stauff H, Zeißig M (Eds.), Deutscher Evangelischer Kirchentag (pp. 101-110). München: Gütersloher Verlagshaus.
Nekroumi, M. (2014). Die Frage des Seienden vor dem Hintergrund des Averroes Vernunftbegriffs. In Islamische Gelehrte neu gelesen (pp. 127 -148).
Edzard, L., & Nekroumi, M. (1999). Comparable problems in the reconstruction of ’proto-languages’ and the reconstruction of Arabic ’Urtexts’. In Edzard, Lutz; Nekorumi, Mohammed (Eds.), Tradition and Innovation. Norm and Deviation in Arabic and Semitic Linguistics (pp. 170-185). Wiesbaden: Harrossowitz.
Edzard, L., & Nekroumi, M. (Eds.) (1999). Tradition and Innovation: Norm and Deviation in Arabic and Semitic Linguistics. Wiesbaden: Harrassowitz.

Zuletzt aktualisiert 2017-02-07 um 05:44