Dr. Martin Boß


Kustos der Antikensammlung der FAU,



Akademischer Oberrat




Organisationseinheit


Institut für Klassische Archäologie


Preise / Auszeichnungen


2015 : Verdienstmedaille der FAU



Projektleitung


(NUMiD - Netzwerk universitärer Münzsammlungen in Deutschland; Dr. Johannes Wienand (Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Sprecher)):
NUMiD: Netzwerk universitärer Münzsammlungen in Deutschland - die Münzsammlungen der FAU
Dr. Martin Boß
(01.04.2017 - 31.03.2020)

NumFAU: Edition des Bestandes an Münzen der FAU als Datenbank im WWW
Dr. Martin Boß
(01.11.2016 - 31.07.2017)

Pranu Mannu: Pranu Mannu – Untersuchung des Altopiano bei Collinas, Provinz Medio Campidano auf Sardinien
Dr. Martin Boß
(01.01.2016 - 31.12.2017)

AERIA: AERIA - Antikensammlung Erlangen Internet Archiv
Dr. Martin Boß
(01.09.1996 - 31.08.1999)


Weitere Forschungsaktivitäten

Go to first page Go to previous page 1 von 2 Go to next page Go to last page

Gremienmitgliedschaften / Funktionen (FAU-intern)
Dr. Martin Boß
Interdisziplinäres Zentrum (Mitglied)
Gremienmitgliedschaften / Funktionen (FAU-intern)
Dr. Martin Boß
Interdisziplinäres Zentrum (Mitglied)
Vortragstätigkeit
Dr. Martin Boß
Im Zentrum der Macht. Holzmodelle des Forum Romanum in republikanischer und augustäischer Zeit. Vortrag zur Ausstellungseröffnung
Vortragstätigkeit
Dr. Martin Boß
Auf der Spurensuche des Handwerks zum Prägen antiker Münzen
Vortragstätigkeit
Dr. Martin Boß; Andreas Murgan
Das Projekt NumFAU und die Münzen der FAU


Publikationen (Download BibTeX)

Go to first page Go to previous page 1 von 3 Go to next page Go to last page

Lange, V., Kurth, P., Keinert, B., Boß, M., Stamminger, M., & Bauer, F. (2018). Proxy Painting. In Sablatnig Robert, Wimmer Michael (Eds.), Eurographics Workshop on Graphics and Cultural Heritage (pp. 97-104). Wien, AT: The Eurographics Association.
Boß, M. (2018). Sternenkunde im Festsaal eines Nürnberger Patriziers – Der „Astronomie-Pfeiler“ im Hirsvogelsaal. Regiomontanusbote, 31(1), 19-23.
Boß, M. (2017). Eine Begegnung im Hirsvogelsaal. Gedanken zur Antikenrezeption im Bildprogramm. In Berninger, U. (Hrg.), Ave Caesar. Die Antikenausstattung des Hirsvogelsaals in Nürnberg. (pp. 48 - 73). Nürnberg: Michael Imhof Verlag.
Boß, M., Murgan, A., Bauer, F., & Göbbels, M. (2017). Grundsätzliche Überlegungen zur Edition des Bestandes an Münzen der FAU als frei zugängliche Datenbank im WWW. Magazin für digitale Editionswissenschaften, 3, 7-19.
Boß, M., Bauer, F., & Theisen, O.N. (2016). Untersuchung des Altopiano Pranu-Mannu bei Collinas, Provinz-Medio-Campidano auf Sardinien. In Konferenzband EVA 2016 Berlin, Electronic Media and Visual Arts, 9. – 11. November 2016, 23. Berliner Veranstaltung der internationalen EVA-Serie Electronic Imaging & the Visual Arts. (pp. 116-118).
Boß, M. (2015). Eine kleine Goldmünze aus Syrakus. In Nawracala R., Nawracala S. (Hrg.), Polymatheia. Festschrift für Hartmut Matthäus. (pp. 57-62). Aachen: Shaker.
Zollhöfer, M., Süßmuth, J., Bauer, F., Greiner, G., & Boß, M. (2013). Towards an Objective Geometrical Description of Antique Busts. Paper presentation at Colour and Space in Cultural Heritage, Mainz.
Boß, M., Bauer, F., Stamminger, M., Zollhöfer, M., & Süßmuth, J. (2013). Visualization and Deformation Techniques for Entertainment and Training in Cultural Heritage. In International Symposium on Image and Signal Processing and Analysis, ISPA. (pp. 570-575). Los Alamitos, CA, USA: IEEE Computer Society.
Boß, M., Breuckmann, B., & Göbbels, M. (2012). Auf der Spurensuche des Handwerks zum Prägen antiker Münzen unter Einsatz von höchstaufgelösten digitalen 2D- und 3D-Modellen. In Konferenzband EVA 2012 Berlin Elektronische Medien & Kunst, Kultur, Historie, 7. – 9. November 2012, 19. Berliner Veranstaltung der internationalen EVA-Serie Electronic Imaging & the Visual Arts. (pp. 73-78).
Boß, M., & Hochreuther, L. (2010). Ancient Sparta in Google Earth - New Perspectives in Landscape Archeology. In Melero Francisco Javier (Eds.), Fusion of cultures : abstracts of the XXXVIII Conference on Computer Applications and Quantitative Methods in Archaeology (pp. 625). Granada, ES: Granada.

Zuletzt aktualisiert 2019-09-08 um 14:19

Link teilen