Prof. Dr. Renate Liebold



Organisation


Lehrprofessur für Soziologie
Professur für qualitative Methoden der empirischen Sozialforschung



Project lead


This research project focuses on service providers, whose work is concerned with the body beautiful. We ask how body workers (hairdressers, beauty therapists, nail stylists, etc.) interpret and force the desire for beauty and attractiveness.
Prof. Dr. Renate Liebold
(01/11/2016 - 31/03/2019)


Other Research Activities

Go to first page Go to previous page 1 of 2 Go to next page Go to last page

Speech / Talk
Prof. Dr. Renate Liebold
"Andere schön machen“. Arbeit am Körper anderer zwischen Nähe und Distanz. Erste Felderkundungen
Speech / Talk
Prof. Dr. Renate Liebold; Dr. Silke Röbenack; Irmgard Steckdaub-Muller
Arbeit am Körper anderer: Regulierungsstrategien von Dienstleistungsarbeit im Spannungsfeld von Nähe und Distanz
Speech / Talk
Annerose Böhrer; Prof. Dr. Renate Liebold; Dr. Silke Röbenack
Haut und Haar – Erste Erkundungen zur Arbeit am Körper anderer
Speech / Talk
Annerose Böhrer; Prof. Dr. Renate Liebold; Dr. Silke Röbenack; Irmgard Steckdaub-Muller
Krähenfüße, dünnes Haar und trockene Haut. Körperarbeit als Defizit-Konstruktion
Speech / Talk
Prof. Dr. Renate Liebold
Wissen – Milieu – Geschlecht. Eine empirische Untersuchung über den Geschlechterdiskurs in weiblichen Gemeinschaften.


Publications (Download BibTeX)

Go to first page Go to previous page 1 of 4 Go to next page Go to last page

Liebold, R., Röbenack, S., Steckdaub-Muller, I., & Böhrer, A. (2018). Arbeit am Körper anderer. Darstellung und Inszenierung von Expertenschaft. In Poferl, Angelika/Pfadenhauer, Michaela (Eds.), Wissensrelationen. Beiträge und Debatten zum 2. Sektionskongress der Wissenssoziologie. (pp. 373-383). Weinheim u. Basel: Beltz Juventa.
Liebold, R. (2018). Arbeit am Körper anderer zwischen Nähe und Distanz. Ausgangsüberlegungen und erste Felderkundungen. In Hitzler, Ronald/Klemm, Matthias/Kreher, Simone/ Poferl, Angelika/Schröer, Norbert (Eds.), Herumschnüffeln - aufspüren - einfühlen. Ethnographie als 'hemdsärmelige' und reflexive Praxis (pp. 159-170). Essen: Oldib.
Liebold, R. (2018). Autobiografieanalyse und dokumentarische Methode am Beispiel der Wirtschaftselite. Industrielle Beziehungen - Zeitschrift für Arbeit, Organisation und Management, 1/2018, 105-127. https://dx.doi.org/10.3224/indbez.v25i1.05
Liebold, R. (2018). Biographische Eliteforschung. In Lutz, Helma / Schiebel, Martina / Tuider, Elisabeth (Eds.), Handbuch Biographieforschung. (pp. 427-437). Wiesbaden: Springer VS.
Liebold, R. (2018). Kontext, Form und Funktion der Selbstdarstellung in aktuellen Autobiographien der Wirtschaftselite. In Gerd Sebald / Marie-Kristin Döbler (Eds.), (Digitale) Medien und soziale Gedächtnisse (pp. 331-361). Wiesbaden: Springer VS.
Liebold, R., Feldmann, D., Hoffmann, J., & Keilhauer, A. (2018). „Rasse“ und „ethnische Herkunft“ als Merkmale des AGG. Rechtswissenschaft, 1/2018, 23-46. https://dx.doi.org/10.5771/1868-8098-2018-1-23
Liebold, R. (2017). Arbeit am Körper anderer zwischen Nähe und Distanz. Ausgangsüberlegungen und erste Felderkundungen. In Hitzler, Ronald/Klemm, Matthias/Kreher, Simone/Poferl, Angelika (Eds.), . Fulda, DE.
Liebold, R. (2017). Insignien des Erfolgs. Zur Konstruktion von Elite in Autobiographien. In Philipp Hessinger, Markus Pohlmann (Eds.), Globalisierung als Auto-Kapitalismus. Studien zur Globalität moderner Gesellschaften (pp. 153-178). Wiesbaden: Springer VS.
Klemm, M., & Liebold, R. (2017). Qualitative Interviews in der Organisationsforschung. In Liebig S, Matiaske W, Rosenbohm S. (Eds.), Handbuch Empirische Organisationsforschung. Springer Reference Wirtschaft (pp. 299-324). Wiesbaden: Springer Gabler.
Liebold, R., & Klemm, M. (2016). Qualitative Interviews in der Organisationsforschung. In Matiaske Wenzel, Rosenbohm Sophie (Eds.), Handbuch Empirische Organisationsforschung (pp. 1-26). Wiesbaden: Springer Fachmedien.

Last updated on 2018-14-06 at 04:31