Prof. Dr. Susanne Liebmann-Wurmer



Organisationseinheit


Lehrstuhl für Kunstpädagogik



Projektleitung


Förderung der Kreativität und der individuellen Entwicklung durch künstlerisch-ästhetisches Handeln im Kunstunterricht der Grundschule. Ein Vergleich zwischen Japan und Deutschland
Prof. Dr. Susanne Liebmann-Wurmer
(10.04.2017 - 24.04.2017)

Künstlerisches Handeln mit geflüchteten Jugendlichen
Prof. Dr. Susanne Liebmann-Wurmer
(04.10.2016)


Mitarbeit in Forschungsprojekten


ÄSKIL: Ästhetische Kommunikation im Literaturunterricht
Prof. Dr. Volker Frederking
(01.10.2011 - 30.09.2013)

Lesen, kreatives Schreiben und Malen als Freizeitbeschäftigung von Grundschulkindern mit und ohne Migrationshintergrund – ein interdisziplinäres Projekt zu Wechselwirkungen von schulischen und außerschulischen Umwelten
Prof. Dr. Stephan Kröner
(01.01.2010 - 31.12.2013)


Publikationen (Download BibTeX)


Liebmann-Wurmer, S. (2014). "Da gibt es nur das und mich". Zur Bedeutung des Zeichnens für die Entwicklung des Menschen. Aviso : Zeitschrift für Wissenschaft und Kunst in Bayern, 4/2014, 38-40.
Liebmann-Wurmer, S. (Ed.) (2014). Die Bedeutung des Schreibens und kreativen Gestaltens für die Entwicklung des Menschen. Erlangen: FAU University Press.
Liebmann-Wurmer, S. (2014). Neben der Spur. In Loemke, Tobias (Eds.), Annäherungen von Kunstpädagogik an Outsider Art. (pp. 12-13). Erlangen: FAU University Press.
Liebmann-Wurmer, S. (2013). Babylon und andere Türme : kunstpädagogische Perspektiven interkultureller Kommunikation. In Lutz-Sterzenbach Barbara (Eds.), Bildwelten remixed : Transkultur, Globalität, Diversity in kunstpädagogischen Feldern (pp. 205-210). Bielefeld: Transcript.
Loemke, T., & Liebmann-Wurmer, S. (2012). In/OutsiderArt : Studierende der Kunstpädagogik im Dialog mit der Sammlung Prinzhorn. Erlangen: FAU University Press.
Liebmann-Wurmer, S. (2012). Sprachraum – Handlungsraum – Gestaltungsraum. In Blohm, Manfred (Eds.), Als sie den Raum betraten ..., Gedankenimpulse für Lernsituationen zum Themenfeld Räume und Orte. Ein (kunst)pädagogisches Lesebuch. Hamburg.

Zuletzt aktualisiert 2017-26-10 um 06:02