Prof. Dr. Helga de Wall



Organisationseinheit


Professur für Tektonik



Projektleitung

Go to first page Go to previous page 1 von 2 Go to next page Go to last page

Störungsflächenanalyse an Bohrkern- und Aufschlussdaten, Gebiet Obernsees, Fränkisches Becken und in situ-Spannungsanalyse (RACOS® Methode)
Prof. Dr. Helga de Wall
(01.02.2018 - 31.12.2019)

Lithologische und strukturelle Untersuchungen im ostbayerischen Grundgebirge
Prof. Dr. Helga de Wall; Prof. Dr. Harald Stollhofen
(01.03.2017 - 28.02.2019)

Die tektonomagmatische Entwicklungsgeschichte des Sindreth Beckens im Ostteil der Malani Igneous Province und Implikationen für die Neoproterozische (Cryogenian) geodynamische Entwicklungsgeschichte von NW-Indien
Prof. Dr. Helga de Wall
(01.01.2015 - 01.08.2017)

Erkundung des geologischen Untergrundes in Nordost-Bayern als Grundlage zur Bewertung des geothermischen Potenzials
Prof. Dr. Helga de Wall; Prof. Dr. Harald Stollhofen
(01.09.2013 - 28.02.2017)

Bestimmung der Umgebungsbedingungen während coseismischer Deformation mittels Ti-in-Quarz Thermometrie und Ar-Ar Datierung von Pseudotachylyten
Dr. Michel Bestmann; Prof. Dr. Helga de Wall; Prof. Dr. Mathias Göken
(01.02.2011 - 31.01.2012)


Mitarbeit in Forschungsprojekten


Störungsflächenanalyse an Bohrkern- und Aufschlussdaten, Gebiet Obernsees, Fränkisches Becken und in situ-Spannungsanalyse (RACOS® Methode)
Prof. Dr. Helga de Wall
(01.02.2018 - 31.12.2019)

(Geothermie-Allianz Bayern (GAB)):
PetroTherm
Prof. Dr. Harald Stollhofen
(01.01.2016 - 31.12.2019)

(Geothermie-Allianz Bayern (GAB)):
GeoT/GeoE: Masterstudiengang "GeoThermie/GeoEnergie"
Prof. Dr. Harald Stollhofen
(01.01.2016 - 31.12.2020)

Die tektonomagmatische Entwicklungsgeschichte des Sindreth Beckens im Ostteil der Malani Igneous Province und Implikationen für die Neoproterozische (Cryogenian) geodynamische Entwicklungsgeschichte von NW-Indien
Prof. Dr. Helga de Wall
(01.01.2015 - 01.08.2017)


Publikationen (Download BibTeX)

Go to first page Go to previous page 8 von 8 Go to next page Go to last page

de Wall, H. (1997). The KTB superdeep borehole: petrography and structure of a 9-km-deep crustal section. Geologische Rundschau, 86, 3-15.
de Wall, H. (1995). Postvariszische Krustenstapelung am Westrand der Boehmischen Masse; Geologische Interpretation des 9,1 km tiefen KTB-Krustenprofils. Geowissenschaften, 13, 135-141.
de Wall, H. (1995). Tectonic implications for the German Continental Deep Drilling Program (KTB) derived from paleomagnetic studies on lamprophyres. Zentralblatt für Geologie und Paläontologie, Teil I, Geologie, 5/6, 523-527.
de Wall, H. (1994). KTB Oberpfalz - einige Ergebnisse der geowissenschaftlichen Bearbeitung. Zentralblatt für Geologie und Paläontologie, Teil I, Geologie.
de Wall, H. (1993). Field dependence of magnetic anisotropy in pyrrhotite: effects of texture and grain shape. Physics of the Earth and Planetary Interiors, 76, 137-149. https://dx.doi.org/10.1016/0031-9201(93)90063-F

Zuletzt aktualisiert 2017-06-08 um 05:19