Dr. Christine Ganslmayer



Organisation


Lehrstuhl für Germanistische Sprachwissenschaft


Awards / Honours


2014 : Theodor-Frings-Preis
2007 : Staedtler-Promotionspreis



Project lead


Produktivität und Kreativität in der Lexik des Ostfränkischen
Dr. Christine Ganslmayer; apl. Prof. Dr. Peter O. Müller; Prof. Dr. Horst Haider Munske
(01/10/2018)

Übersetzungskultur in der Frühen Neuzeit. Textgenese und Variation in Luthers Bibelübersetzung
Dr. Christine Ganslmayer
(01/01/2017 - 30/04/2018)

(Überarbeitung der Luther-Bibel 1984):
Bearbeitung des Buchs "Jesus Sirach" in der Luther-Bibel 1984
Dr. Christine Ganslmayer; Nina Irrgang; Dr. Gerhard Karner; Prof. Dr. Oda Wischmeyer
(31/03/2011 - 31/12/2015)


Project member


Wortbildung in der mittelhochdeutschen Urkundensprache - das Substantiv und das Adjektiv
apl. Prof. Dr. Peter O. Müller; Prof. Dr. Horst Haider Munske
(16/08/2001 - 15/09/2006)


Publications (Download BibTeX)

Go to first page Go to previous page 1 of 2 Go to next page Go to last page

Ganslmayer, C. (2018). Luther als Bibelübersetzer. Neue sprachwissenschaftliche Perspektiven für die Luther-Forschung. In Habermann, Mechthild (Eds.), Sprache, Reformation, Konfessionalisierung (pp. 55-105). Berlin, Boston: de Gruyter.
Ganslmayer, C. (2018). Luthers Manuskripte zur Bibelübersetzung. Eine Projektskizze. Nouveaux Cahiers d’Allemand, 36(4), 415 - 428.
Ganslmayer, C., Irrgang, N., Karner, G., & Wischmeyer, O. (2017). Weisheit und Lebensfreude. Das Buch Jesus Sirach / Ben Sira. In Christfried Böttrich & Martin Rösel (Eds.), Die Apokryphen der Lutherbibel. Einführungen und Bibeltexte (pp. 145-161). Stuttgart/Leipzig: Deutsche Bibelgesellschaft/Evangelische Verlagsanstalt.
Ganslmayer, C. (2017). Wie kommen Geräusche in die Sprache? Wort und Geräusch aus linguistischer Perspektive. In Mieszkowski, Sylvia; Nieberle, Sigrid (Eds.), Unlaute. Noise/Geräusch in Kultur, Medien und Wissenschaften seit 1900 (pp. 73 - 101). Bielefeld: transcript.
Ganslmayer, C. (2016). Sprachkombination und Sprachmischung in deutsch-lateinischen Mischtexten. Überlegungen zu Analyse, Formen und Funktionen. In Claudia Wich-Reif (Eds.), Historische Sprachkontaktforschung (pp. 76-115). Berlin/Boston: de Gruyter.
Ganslmayer, C., & Kürschner, S. (2015). "Lazarus" und "Lazi","Milo" und "Spatz", "Stinker" und "Stinkili". Bildung und Gebrauch "offizieller" und "inoffizieller" Katzennamen. In Dammel Antje, Nübling Damaris, Schmuck Mirjam (Hrg.), Tiernamen - Zoonyme. Band I: Haustiere. (pp. 143-175). Heidelberg: Winter.
Ganslmayer, C. (2014). Die Lehrbücher des Juan Angel de Sumarán. Werkkonzeption und Anspruch eines Sprachmeisters. In Schulz Matthias (Eds.), Sprachliche Aspekte des Reisens in Mittelalter und Früher Neuzeit (pp. 99-144). Wiesbaden: Harrassowitz.
Ganslmayer, C. (2014). Kurze Geschichte der deutschen Sprache. In Ossner Jakob, Zinsmeister Heike (Eds.), Sprachwissenschaft für das Lehramt (pp. 13-50). Paderborn: Schöningh.
Ganslmayer, C. (2012). Adjektivderivation in der Urkundensprache des 13. Jahrhunderts. Eine historisch-synchrone Untersuchung anhand der ältesten deutschsprachigen Originalurkunden. Berlin, Boston: De Gruyter.
Ganslmayer, C. (2011). Formulierungsmuster in der Corroboratio Freiburger Urkunden des 13. Jahrhunderts. In Habermann Mechthild (Eds.), Textsortentypologien und Textallianzen des 13. und 14. Jahrhunderts (pp. 353-417). Berlin: Weidler.

Last updated on 2016-05-05 at 05:11

Share link