Prof. Dr. Brigitte Schels

Brigitte Schels ist seit April 2015 Juniorprofessorin für
Arbeitsmarktsoziologie. Sie studierte Sozialwissenschaften an der
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und schloss ihr
Studium im Jahr 2005 als Diplom-Sozialwirtin (Univ.) ab. Sie promovierte
2012 an der Universität Mannheim. Seit 2005 ist sie als
wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Arbeitsmarkt- und
Berufsforschung (IAB) tätig. Von 2011 bis 2015 war sie zudem
Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Soziologie und Empirische Sozialforschung
(Prof. Abraham).




Organisationseinheit


Juniorprofessur für Arbeitsmarktsoziologie



Projektleitung


Kompromissbildung und deren Konsequenzen - Pfadabhängigkeiten zwischen Berufsfindung, Bildungsentscheidungen und Ausbildungsverläufen
Prof. Dr. Corinna Kleinert; Prof. Dr. Brigitte Schels
(01.10.2018 - 30.09.2021)


Publikationen (Download BibTeX)


Schels, B., & Bethmann, A. (2018). Job search of men and women on long-term social welfare. International Journal of Sociology and Social Policy, 38(3/4), 224-241. https://dx.doi.org/10.1108/IJSSP-07-2017-0090
Allmendinger, J., Jahn, K., Promberger, M., Schels, B., & Stuth, S. (2018). Prekäre Beschäftigung und unsichere Haushaltslagen im Lebensverlauf: Gibt es in Deutschland ein verfestigtes Prekariat? WSI-Mitteilungen, 71(4), 259-269. https://dx.doi.org/10.5771/0342-300X-2018-4-259
Stuth, S., Schels, B., Promberger, M., Jahn, K., & Allmendinger, J. (2018). Prekarität in Deutschland!? Berlin.
Schels, B. (2018). Young adults' risk of long-term benefit receipt and parents' socioeconomic background. Acta Sociologica, 61(1), 17-33. https://dx.doi.org/10.1177/0001699316681828
Dietrich, H., Tubadji, A., Schels, B., Haas, A., Tsoka, I., Angelis, V., & Dimaki, K. (2018). Youth Unemployment and the Transition from School to Work in Germany and Greece. In Floro Ernesto Caroleo, Olga Demidova, Enrico Marelli, Marcello Signorelli (Eds.), Young People and the Labour Market. A Comparative Perspective London: Routledge.
Achatz, J., Schels, B., & Wolff, J. (2017). Wie wirken Zusatzjobs und Trainingsmaßnahmen auf die Arbeitsmarktchancen von jungen Erwachsenen in unterschiedlichen familiären Situationen? Zeitschrift für Evaluation, 16(1), 37-69.
Schels, B. (2016). NEET und sozial benachteiligte junge Menschen im Übergang in das Erwerbsleben: Konzepte, Befunde, Diskussionen. In Lange A, Reiter H, Schutter S, Steiner C (Eds.), Handbuch Kindheits- und Jugendsoziologie Berlin: Springer NachschlageWissen.
Kaiser, N., & Schels, B. (2016). Vorbild Mutter - Vorbild Vater? Wann können wir eine soziale Vererbung in der Berufswahl von Jungen und Mädchen beobachten? Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation, 36(1), 39 - 57.
Abraham, M., Dietrich, H., Sachse, H., & Schels, B. (2015). Adaption der Berufsaspiration bei Jugendlichen - eine Befragung von Haupt- und Realschüler/innen in Nürnberg. Überblick über die Studie und Datendokumentation.
Schels, B. (2012). Arbeitslosengeld-II-Bezug im Übergang in das Erwerbsleben. Lebenslagen, Ausbildungs- und Beschäftigungsbeteiligung von jungen Erwachsenen am Existenzminimum. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Zuletzt aktualisiert 2018-21-09 um 09:48

Link teilen