Dr. Roger Schöntag



Organisationseinheit


Lehrstuhl für Romanistik, insbesondere Sprachwissenschaft



Projektleitung


DML: Diachrone Migrationslinguistik: Mehrsprachigkeit in historischen Sprachkontaktsituationen
Dr. Roger Schöntag
(08.05.2018 - 08.05.2019)

FRZ-SPG: Französische Sprachgeschichte
PD Dr. habil. Barbara Schäfer-Prieß; Dr. Roger Schöntag
(01.01.2016 - 01.08.2018)


Mitarbeit in Forschungsprojekten


DML: Diachrone Migrationslinguistik: Mehrsprachigkeit in historischen Sprachkontaktsituationen
Dr. Roger Schöntag
(08.05.2018 - 08.05.2019)

FRZ-SPG: Französische Sprachgeschichte
PD Dr. habil. Barbara Schäfer-Prieß; Dr. Roger Schöntag
(01.01.2016 - 01.08.2018)


Weitere Forschungsaktivitäten


Organisation einer Tagung / Konferenz
Dr. Roger Schöntag
Französische Sprachgeschichte
(13.10.2016 - 15.10.2016)
Organisation einer Tagung / Konferenz
Stephanie Massicot; Dr. Roger Schöntag
Diachrone Migrationslinguistik: Mehrsprachigkeit in historischen Sprachkontaktsituationen (Sektion 16: Romanistentag 2017, Zürich)
(08.10.2017 - 12.10.2017)
Herausgeberschaft einer wissenschaftlichen Zeitschrift / Reihe
Dr. Roger Schöntag
Hauptherausgeber/in - Studia linguistica et philologica
(30.01.2017)
Herausgeberschaft einer wissenschaftlichen Zeitschrift / Reihe
Rolf Kemmler; Barbara Schäfer-Prieß; Dr. Roger Schöntag
Hauptherausgeber/in - Lusitanistische Sprachwissenschaft
(01.06.2010 - 31.12.2015)
Herausgeberschaft einer wissenschaftlichen Zeitschrift / Reihe
Dr. Roger Schöntag
Mitglied im Editorial Board - Beiträge zur bayerischen Geschichte, Sprache und Kultur (ISSN: 2569-6912)
(01.01.2018)


Publikationen (Download BibTeX)

Go to first page Go to previous page 6 von 6 Go to next page Go to last page

Schöntag, R. (2003). Vorwort. In Roger Schöntag (Eds.), Rolf Krafft Ligniez: Das Bild des Dichters in der Lyrik Eichendorffs (pp. III-X). München: Utz.
Schöntag, R. (2002). Brigitte Lépinette, L'enseignement du français en Espagne au XVIIIe siècle dans ses grammaires. Contexte historique. Concepts linguistiques et pédagogie, Münster (Nodus) 2000, 381 p.

Zuletzt aktualisiert 2016-05-05 um 05:03