Dr. Roger Schöntag



Organisationseinheit


Lehrstuhl für Romanistik, insbesondere Sprachwissenschaft



Projektleitung


DML: Diachrone Migrationslinguistik: Mehrsprachigkeit in historischen Sprachkontaktsituationen
Dr. Roger Schöntag
(08.05.2018 - 08.05.2019)

FRZ-SPG: Französische Sprachgeschichte
PD Dr. habil. Barbara Schäfer-Prieß; Dr. Roger Schöntag
(01.01.2016 - 01.08.2018)


Mitarbeit in Forschungsprojekten


DML: Diachrone Migrationslinguistik: Mehrsprachigkeit in historischen Sprachkontaktsituationen
Dr. Roger Schöntag
(08.05.2018 - 08.05.2019)

FRZ-SPG: Französische Sprachgeschichte
PD Dr. habil. Barbara Schäfer-Prieß; Dr. Roger Schöntag
(01.01.2016 - 01.08.2018)


Weitere Forschungsaktivitäten


Organisation einer Tagung / Konferenz
Dr. Roger Schöntag
Französische Sprachgeschichte
(13.10.2016 - 15.10.2016)
Organisation einer Tagung / Konferenz
Stephanie Massicot; Dr. Roger Schöntag
Diachrone Migrationslinguistik: Mehrsprachigkeit in historischen Sprachkontaktsituationen (Sektion 16: Romanistentag 2017, Zürich)
(08.10.2017 - 12.10.2017)
Herausgeberschaft einer wissenschaftlichen Zeitschrift / Reihe
Dr. Roger Schöntag
Hauptherausgeber/in - Studia linguistica et philologica
(30.01.2017)
Herausgeberschaft einer wissenschaftlichen Zeitschrift / Reihe
Rolf Kemmler; Barbara Schäfer-Prieß; Dr. Roger Schöntag
Hauptherausgeber/in - Lusitanistische Sprachwissenschaft
(01.06.2010 - 31.12.2015)
Herausgeberschaft einer wissenschaftlichen Zeitschrift / Reihe
Dr. Roger Schöntag
Mitglied im Editorial Board - Beiträge zur bayerischen Geschichte, Sprache und Kultur (ISSN: 2569-6912)
(01.01.2018)


Publikationen (Download BibTeX)

Go to first page Go to previous page 2 von 6 Go to next page Go to last page

Schöntag, R. (2017). Das Verständnis von Vulgärlatein in der Renaissance im Rahmen der Diskussion um das vulgare der römischen Antike vor dem Hintergrund der "questione della lingua". In Sonnenhauser, Barbara/Trautmann, Caroline/Holl, Daniel/Noel Aziz Hanna, Patrizia (Hrg.), Synchronie und Diachronie. (pp. 111-129). Zürich/Bamberg/München: Universität Zürich/Otto-Friedrich-Universität/Ludwig-Maximilians-Universität.
Schöntag, R. (2017). Il dibattito intorno al "volgare antico" tra Leonardo Bruni e Flavio Biondo sullo sfondo della cognizione linguistica di Dante. Forum Italicum, 51(3), 553-572.
Schöntag, R. (2017). ROGER BELLON (ed.): Etudes de linguistique médiévale. Hommage à Ambroise Jean-Marc Queffélec. Vol. I, Frankfurt am Main (Peter Lang) 2015, 208 p.
Schöntag, R. (2016). Der Gebrauch der lokalen Präpositionen "a" und "in". Eine empirische Untersuchung in Ancona. Italienisch - Zeitschrift für italienische Sprache und Kultur, 75, 60-84.
Schöntag, R. (2016). Fehr, Hubert/Heitmeier, Irmtraut (Hrsg.): Die Anfänge Bayerns. Von Raetien und Noricum zur frühmittelalterlichen Baiovaria. St. Ottilien: EOS Verlag (= Bayerische Landesgeschichte und europäische Regionalgeschichte, Band I).
Schöntag, R. (2016). L’architettura del latino nel "Trattato della vera origine" di Celso Cittadini. In Becker, Martin; Fesenmeier, Ludwig (Eds.), Relazioni linguistiche. Strutture, rapporti, genealogie. (pp. 11-30). Frankfurt a.M.: Peter Lang.
Schöntag, R. (2015). Contact de langues: Interférence grammaticale en français? L’influence anglaise sur la position de l’adjectif épithète. Abrégé [Separatdruck/ tirage à part + bibliographie: 2015]. München: Utz.
Schöntag, R. (2015). Eine Übertragung des Sonetts "Amour, lors que premier ma franchise fut morte" von Étienne de la Boétie ins Deutsche. Starnberger Hefte, 9, 65-75.
Schöntag, R., & Petersilka, C. (2015). Kritische Überlegungen zum Begriff des Morphs und seiner Funktion im Beziehungsgeflecht Morph – Morphem – Wort. Philologie im Netz, 71, 62–92.
Schöntag, R., Kemmler, R., & Schäfer-Prieß, B. (Eds.) (2015). Lusofone SprachWissenschaftsGeschichte II. Tübingen: Calepinus.

Zuletzt aktualisiert 2016-05-05 um 05:03

Link teilen