Prof. Dr. Doris Mischka



Organisationseinheit


Professur für Ur- und Frühgeschichte



Projektleitung

Go to first page Go to previous page 4 von 4 Go to next page Go to last page

Monumentale Grabenwerke, nichtmegalithische und megalithische Grabbauten des Früh- und Mittelneolithikums in Schleswig-Holstein: Untersuchungen zu Baugeschichte, Datierung, Funktion und Landschaftsbezug der Kleinregion Büdelsdorf und Albersdorf
Prof. Dr. Doris Mischka; Johannes Müller; Claus von Carnap-Bornheim
(01.07.2009 - 01.06.2015)

Megalithanlagen und Siedlungsmuster im trichterbecher-zeitlichen Ostholstein (3500-2700 v. Chr.): Mittleres Travetal und Westlicher Oldenburger Graben
Sönke Hartz; Prof. Dr. Doris Mischka; Johannes Müller
(01.07.2009 - 01.06.2015)


Publikationen (Download BibTeX)

Go to first page Go to previous page 1 von 6 Go to next page Go to last page

Verstegen, U., Mischka, D., Grüner, A., Reinhardt, C., & Uthmeier, T. (Eds.) (2019). Ausgegraben und Ausgestellt. Die Institute für Ur- und Frühgeschichte, Klassische Archäologie und Christliche Archäologie mit dem gemeinsamen Studiengang "Archäologische Wissenschaften" an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg - Stand 2016/2017. Erlangen.
Mischka, D. (2017). Der sogenannte Kosbacher Altar aus der frühen Latènezeit. In Wiemer, Hans-Ulrich (Eds.), Kulträume. Studien zum Verhältnis von Kult und Raum in alten Kulturen. (pp. 53-86). Stuttgart: Franz Steiner Verlag.
Mischka, D. (2017). Die Grabhügel von St. Helena. Bayerische Archäologie, 1, 4 - 11.
Mischka, C., Mischka, D., & Wetzel, R. (2016). Abseitig Bandkeramik? In Kerig T, Nowak K, Roth G (Eds.), Alles was zählt… Festschrift für Andreas Zimmermann (pp. 129 - 141). Bonn: Verlag Habelt.
Mischka, D., Mischka, C., & Rubel, A. (2016). Geomagnetic survey of Cucuteni-settlements in Moldova – results of the FAU – campaign 2015. Arheologia Moldovei, 39, 333-345.
Mischka, D. (2016). Rezension zu: Thomas Doppler (Hrsg.), Spreitenbach-Moosweg (Aargau, Schweiz): Ein Kollektivgrab um 2500 v. Chr. (Thomas Doppler (dir.), Spreitenbach-Moosweg (Argovie, Suisse): une sépulture collective vers 2500 av. J.-C.). Mit Beiträgen von Kurt W. Alt, Marie Besse, Niels Bleicher, Elisabeth Bleuer, Michael Brauns, Jocelyne Desideri, Thomas Doppler, Hermann Fetz, Matthias Fragata, Irka Hajdas, Hermann Huber, Heide Hüster Plogmann, Corinna Knipper, Elisabeth Langenegger, Christian Meyer, Dorothea Spörri, Lukas Wacker, Ole Warnberg. Antiqua 51. Veröffentlichung der Archäologie Schweiz (Basel 2012). Praehistorische Zeitschrift, 91(1), 206-211.
Mischka, D. (2015). Die bandkeramische Siedlung von Eschlipp. Das Archäologische Jahr in Bayern, 2014, 23-25.
Mischka, D. (2015). Frühe Bauern in den Mittelgebirgen. Archäologie in Deutschland, 3, 41-42.
Mischka, D., Roth, G., & Struckmeyer, K. (2015). Michelsberg and Oxie in contact next to the Baltic Sea. In Brink K., Hydén S., Jennbert K., Larsson Lars, Olausson Deborah (Eds.), Neolithic diversities. Perspectives from a conference in Lund, Sweden. (pp. 241-250). Lund.
Mischka, D., Roth, G., & Struckmeyer, K. (2015). Michelsberg and Oxie in contact next to the Baltic Sea. In Kabaciński J., Hartz, Sönke, Raemaekers D. C. M., Terberger Thomas (Eds.), The Dąbki Site in Pomerania and the Neolithisation of the North European Lowlands (c. 5000-3000 calBC). (pp. 465-478). Rahden/Westfalen: Marie Leidorf.

Zuletzt aktualisiert 2016-05-05 um 05:03

Link teilen