Prof. Dr. Mechthild Habermann



Organisationseinheit


Lehrstuhl für Germanistische Sprachwissenschaft


Preise / Auszeichnungen


2009 : Preis für gute Lehre
2000 : Otto-Seel-Preis



Projektleitung

Go to first page Go to previous page 1 von 2 Go to next page Go to last page

Flexible Schreiber in der Sprachgeschichte. Zensierte Patientenbriefe des 19. Jahrhunderts.
Prof. Dr. Mechthild Habermann
(01.09.2017)

GIP: Germanistische Institutspartnerschaft (Erlangen – Porto Alegre/Pelotas (Brasilien), DAAD)
Prof. Dr. Mechthild Habermann
(01.01.2017)

Grammatische Terminologie
Prof. Dr. Mechthild Habermann; Prof. Dr. Thomas Herbst; Dr. Peter Uhrig
(01.01.2016)

Lehramt add. Wirtschaft: Zusatzqualifikation Wirtschaft für Lehramtsstudierende
Prof. Dr. Mechthild Habermann; Prof. Dr. Wolfgang Pfeiffer
(01.07.2015 - 31.12.2017)

WBF: Fränkisches Wörterbuch
Prof. Dr. Mechthild Habermann
(01.01.2012)


Weitere Forschungsaktivitäten

Go to first page Go to previous page 1 von 7 Go to next page Go to last page

Gremienmitgliedschaften / Funktionen (FAU-intern)
Prof. Dr. Mechthild Habermann
Fakultätsvorstand (Mitglied)
(01.10.2004 - 31.03.2006)
Gremienmitgliedschaften / Funktionen (FAU-intern)
Prof. Dr. Mechthild Habermann
Fachbereichsleitung
(01.04.2006)
Gremienmitgliedschaften / Funktionen (FAU-intern)
Prof. Dr. Mechthild Habermann
Fachbereichsleitung
(01.05.2012 - 30.04.2016)
Gremienmitgliedschaften / Funktionen (FAU-intern)
Prof. Dr. Mechthild Habermann
Interdisziplinäres Zentrum (Mitglied)
Gremienmitgliedschaften / Funktionen (FAU-intern)
Prof. Dr. Mechthild Habermann
Interdisziplinäres Zentrum (Mitglied)


Publikationen (Download BibTeX)

Go to first page Go to previous page 1 von 12 Go to next page Go to last page

Wöllstein, A., Gallmann, P., Habermann, M., & Krifka, M. (Eds.) (2018). Grammatiktheorie und Empirie in der germanistischen Linguistik. Berlin; Boston: De Gruyter.
Habermann, M. (2018). Lokale Adverbien als Präpositionen. Beobachtungen zum Ostfränkischen. In Funk, Edith; Schamberger-Hirt, Andrea; Schnabel, Michael; Erhard, Felicitas (Eds.), Dialects are Forever. Die unbandige Lust an der Wortklauberey. Festschrift für Anthony R. Rowley zum 65. Geburtstag (pp. 111-122). Regensburg: edition vulpes.
Habermann, M. (Ed.) (2018). Sprache, Reformation, Konfessionalisierung. Berlin; Boston: De Gruyter.
Habermann, M. (2017). Bock, Hieronymus. In Frühe Neuzeit in Deutschland 1520-1620. Literaturwissenschaftliches Verfasserlexikon, Vol. 1, Berlin; New York: De Gruyter.
Habermann, M. (2017). Review of Jürgen Pafel/Reich, Ingo (2016): Einführung in die Semantik. Grundlagen - Analysen - Theorien. Stuttgart: J.B. Metzler. VIII, 300 Seiten, by Pafel, Jürgen; Reich, Ingo. Germanistik, 58, 358.
Habermann, M. (2017). Kann ein Satz ein Text sein? Zur Problematik aus linguistischer Sicht. In Fromholzer, Franz; Mayer, Mathias; Werlitz, Julian (Eds.), Nanotextualität. Ästhetik und Ethik des Aphorismus und anderer Formen in einem Satz (pp. 35-56). München: Fink.
Habermann, M. (2016). Die Rolle der Digitalisierung im Fach "Germanistische Linguistik".
Habermann, M. (2016). <i>Ein lautſchallendes Vivat</i>. Partizipialattribut und Partizipialkonstruktion in der ‚Melusine‘-Überlieferung des 18. Jahrhunderts. In Kwekkeboom Sarah, Waldenberger Sandra (Eds.), PerspektivWechsel oder Die Wiederentdeckung der Philologie. Band 1: Sprachdaten und Grundlagenforschung in der Historischen Linguistik (pp. 413-436). Berlin: Erich Schmidt.
Habermann, M. (2015). "Du armes Schwein!" - Vom sprachlichen Umgang mit dem Tier. In Waldow, Stefanie (Eds.), Von armen Schweinen und bunten Vögeln. Tierethik im kulturgeschichtlichen Kontext. (pp. 71-94). München: Wilhelm Fink Verlag.
Habermann, M., Diewald, G., & Thurmair, M. (2015). Duden: Fit für das Bachelorstudium. Grundwissen Grammatik. Berlin: Dudenverlag.

Zuletzt aktualisiert 2016-05-05 um 05:18