Prof. Dr. Gholam Reza Hajatpour



Organisation


Lehrstuhl für Islamisch-Religiöse Studien mit systematischem Schwerpunkt



Project lead

Go to first page Go to previous page 1 of 2 Go to next page Go to last page

Reformierte Diasporatheologie versus salafistisch-radikale Diasporatheologie
Prof. Dr. Gholam Reza Hajatpour
(08/12/2015)

Suhrawardī und Ǧīllī im Gespräch mit der Moderne. Zur Frage der Begründbarkeit islamischer Theologie aus einer mystischen Tradition
Prof. Dr. Gholam Reza Hajatpour
(01/10/2014)

Grundriss der Geschichte der Philosophie
Prof. Dr. Gholam Reza Hajatpour
(09/09/2012)

Suhrawardī und Ǧīllī im Gespräch mit der Moderne. Zur Frage der Begründbarkeit islamischer Theologie aus einer mystischen Tradition
Prof. Dr. Gholam Reza Hajatpour
(01/02/2012)

Hermeneutik normativer Texte bei den muʿtazilītischen Gelehrten, eine analytische Studie anhand ausgewählter Beispiele
Prof. Dr. Gholam Reza Hajatpour
(01/02/2012)


Other Research Activities

Go to first page Go to previous page 2 of 12 Go to next page Go to last page

Memberships in representative bodies / functions (FAU-internal)
Prof. Dr. Gholam Reza Hajatpour

Organisation of a congress / conference
Prof. Dr. Gholam Reza Hajatpour
• 29.-30.11.2013: Tagung „Islamische Studien in pluraler Gesellschaft. Perspektiven einer Theologie im Dialog“, Veranstalter: Prof. Dr. Reza Hajatpour (Einführung, Moderation der Podiumsdiskussion); Prof. Dr. Michael von Brück, Lehrstuhl für Religionswissenschaft, Ludwig-Maximilians-Universität München
Organisation of a congress / conference
Prof. Dr. Gholam Reza Hajatpour
Mahiyyat al-kamal wa fikrat al-haraka al-gauhariyya ind ash-Shirazi
Organisation of a congress / conference
Prof. Dr. Gholam Reza Hajatpour
• 14. bis 16. Februar 2017 an der Universität Erlangen: Internationale Tagung: „Philosophie und Gesetz“. Islamisches und jüdisches Denken im Spannungsfeld von Theokratie und Theologie. Veranstalter: in Kooperation mit PD Dr. Thomas Meyer (Erlangen/ München), Prof. Dr. Georges Tamer (Erlangen) und in cooperation mit Ezra Tzfayda, M.A. (Erlangen)
Organisation of a congress / conference
Prof. Dr. Gholam Reza Hajatpour
Auf der Suche nach dem verlorenen Paradies: Die Idee der Perfektibilität im Islam


Publications (Download BibTeX)

Go to first page Go to previous page 1 of 6 Go to next page Go to last page

el Kaisy-Friemuth, M., & Hajatpour, G.R. (2019). Rationalität in der islamischen Theologie. De Gruyter.
el Kaisy-Friemuth, M., & Hajatpour, G.R. (Eds.) (2019). Tradition and Innovation: Ibn Sina and Mulla Sadra in Dialogue. De Gruyter.
Hajatpour, G.R. (2018). Der poetische Pfad zu Got. Herder Korrespondenz , 7, 38-42.
Hajatpour, G.R. (2018). Die Kontroverse zwischen islamischer Mystik und Theologie bezüglich der Glaubensinhalte. In Erdal Toprakyaran, Hansjörg Schmid, Christian Ströbele (Eds.), Dem Einen entgegen. Christliche und islamische Mystik in historischer Perspektive. (pp. 27-44). Berlin, Münster: LIT.
Hajatpour, G.R. (2018). Muslime in Deutschland - Für eine Philosophie der Anerkennung der Differenzen. In Amir Dziri, Bacem Dziri (Eds.), Aufbruch statt Abbruch. Religion und Werte in einer pluralen Gesellschaft. (pp. 266 - 283). Freiburg.
Hajatpour, G.R. (2018). Was ist das Wesen der Philosophie im Islam? Eine ideengeschichtliche Spurensuche. Falsafa, 156 - 183.
Saeid Edalatnejad (2017). „Ein Überblick über Lehr- und Erziehungssystem der schiitischen Geistlichkeit“ von Saeid Edalatnejad, übertragen vom Persischen ins Deutsche von Hajatpour. (Hajatpour, G.R., Trans.). Heidelberg, Berlin: Kehrer.
Hajatpour, G.R. (2017). Sufismus und Theologie. Grenze und Grenzüberschreitung in der islamischen Glaubensdeutung. Freiburg: Karl Alber.
Hajatpour, G.R. (2017). The The Twelver Shia – Theological Characteristics. In Abbas Poya and Farid Sulaeiman (Hrsg.) (Eds.), In: Unity and Diversity in Contemporary Muslim Thought. Cambridge Scholars Publishing, Newcastle upon Tyne, United Kingdom 2017 (pp. S. 134-150.).
Hajatpour, G.R. (2016). Kritik der westlichen Philosophie in Iran. Zum geistesgeschichtlichen Selbstverständnis von Muhammad Husayn Tabataba‘i und Murtaza Mutahhari.

Last updated on 2016-05-05 at 05:14