Professur für Soziologie


Beschreibung:Professur für Soziologie
Adresse:
Kochstraße 4
91054 Erlangen


Forschungsbereiche

Industrielle Beziehungen, Tarifpolitik und Arbeitskonflikte im internationalen Vergleich
Partizipation und Mitbestimmung in der Erwerbsarbeit
Prekarität und prekäre Arbeit


Forschungsprojekt(e)

Go to first page Go to previous page 1 von 2 Go to next page Go to last page

Stärkung der Tarifbindung im Dienstleistungssektor. Probleme, Erfahrungen, Strategien
Prof. Dr. Ingrid Artus
(01.04.2017 - 31.12.2017)


Erfolgreiches = gesundes = gutes Altern? Altersbilder und Prämissen gerontologischer und sozialpolitischer Altersdiskurse in Deutschland
Dr. Larissa Pfaller
(01.04.2017 - 31.12.2019)


Representation of the losers of the crisis: A comparison of systems and strategies of representation of vulnerable workers
Prof. Dr. Ingrid Artus
(01.09.2015 - 31.03.2016)


Praxis und Problematik betrieblichen Mitbestimmungshandelns in Distanz zu den Gewerkschaften
Prof. Dr. Ingrid Artus
(01.07.2015 - 30.06.2016)


IR-Multiling: Industrial Relations in multilingual environments of work
Prof. Dr. Ingrid Artus
(01.12.2014 - 30.11.2016)



Publikationen (Download BibTeX)

Go to first page Go to previous page 1 von 4 Go to next page Go to last page

Artus, I., & Röhrer, S. (2019). Betriebsratsgründungen als kollektive Deutungskämpfe um Mitbestimmung. Industrielle Beziehungen - Zeitschrift für Arbeit, Organisation und Management, 26(1), 89-112.
Liebold, R., Böhrer, A., Röbenack, S., & Steckdaub-Muller, I. (2019). Arbeit am Körper – Körper in Arbeit. Zur Konstruktion von Defizit und Unfähigkeit in körpernaher Dienstleistungsarbeit. Österreichische Zeitschrift für Soziologie, Sonderheft 3/2019.
Artus, I. (2019). Tarifkämpfe und Entlastung im Krankenhaus: „Mehr von uns ist besser für alle“. In Ludwig, C./Simon H./Wagner, A. (Hrg.), Entgrenzte Arbeit, (un)begrenzte Solidarität? Bedingungen und Strategien gewerkschaftlichen Handelns im flexiblen Kapitalismus. (pp. 54-69). Münster: Westfälisches Dampfboot.
Artus, I., Röbenack, S., & Kraetsch, C. (2019). Gewerkschaftsferne Betriebsräte – Muster und Dynamiken. In Haipeter, T./Hertwig, M./Rosenbohm, S. (Hrg.), Vernetzt und verbunden – Koordinationsprobleme im Mehrebenensystem der Arbeitsnehmervertretung. (pp. 33-59). Wiesbaden: Springer VS.
Pfaller, L., & Schweda, M. (2019). Excluded from the Good Life? An Ethical Approach to Conceptions of Active Ageing. Social Inclusion, 7(3), 44-53. https://dx.doi.org/10.17645/si.v7i3.1918
Artus, I. (2018). "Und es ist richtig und tut richtig gut, ein Teil davon zu sein". Über die Feminisierung von Streiks. Express : Zeitung für sozialistische Betriebs- und Gewerkschaftsarbeit, 11, 2-3.
Artus, I. (2018). Tarifpolitik in der Transformation. Oder: Das Problem "stellvertretender Tarifautonomie". In Brunner, Detlev/Kuhnhenne, Michaela/Simon, Hartmut (Hrg.), Gewerkschaften im deutschen Einheitsprozess. Möglichkeiten und Grenzen in Zeiten der Transformation. (pp. 151-168). Bielefeld: Transcript.
Liebold, R., Röbenack, S., Steckdaub-Muller, I., & Böhrer, A. (2018). Arbeit am Körper anderer. Darstellung und Inszenierung von Expertenschaft. In Poferl, Angelika/Pfadenhauer, Michaela (Hrg.), Wissensrelationen. Beiträge und Debatten zum 2. Sektionskongress der Wissenssoziologie. (pp. 373-383). Weinheim u. Basel: Beltz Juventa.
Artus, I., & Weyand, J. (2018). Weiter so? Geht nicht! Warum Gewerkschaften nicht auf Wachstum setzen sollten. Luxemburg, 2/3.
Artus, I., Birke, P., Kerber-Clasen, S., & Menz, W. (Eds.) (2017). Sorge-Kämpfe. Auseinandersetzungen um Arbeit in sozialen Dienstleistungen. Hamburg: VSA.
Pfaller, L., & Schweda, M. (2017). "Successful Aging" und gutes Altern. Zur Reflexion gerontologischer Leitbilder. Angewandte GERONTOLOGIE Appliquée, 17(3), 20-21.
Artus, I., Birke, P., Kerber-Clasen, S., & Menz, W. (2017). Kämpfe um Sorge-Arbeit. Sozialismus.de, 12-2017, 52-56.
Artus, I., Birke, P., Kerber-Clasen, S., & Menz, W. (2017). Die aktuellen Kämpfe um Sorge-Arbeit. Zur Einleitung. In Artus, Ingrid/Birke, Peter/Kerber-Clasen, Stefan/Menz, Wolfgang (Hrg.), Sorge-Kämpfe. Auseinandersetzungen um Arbeit in sozialen Dienstleistungen. (pp. 7-31). Hamburg: VSA.
Pfaller, L., & Adloff, F. (2017). Paradoxes of Planning Later Life: Anti-Aging Practices and the Lived Body. In Schweda, Mark / Pfaller, Larissa / Brauer, Kai / Adloff, Frank / Schicktanz, Silke (Eds.), Planning Later Life. Bioethics and Public Health in Aging Societies. (pp. 191-204). London: Routledge.
Artus, I., & Rösch, B. (2017). Stärkung der Tarifbindung im Dienstleistungssektor. Probleme, Erfahrungen, Strategien. Hans Böckler-Stiftung.
Artus, I. (2017). Ausländische Systeme der industriellen Beziehungen. In Hirsch-Kreinsen, H./Minssen, H. (Hrg.), Lexikon der Arbeits- und Industriesoziologie. (pp. 74-78). Berlin: Edition Sigma.
Pfaller, L., & Adloff, F. (2017). „Mein Leben ist ein Fortfahren von Eigenreparatur“ – der Körper im Zeichen des Anti-Aging. In Keller, Reiner / Meuser, Michael (Eds.), Alter(n) und vergängliche Körper. (pp. 91-107). Wiesbaden: Springer VS.
Artus, I., & Rehder, B. (2017). Industrielle Beziehungen und Gender. Industrielle Beziehungen - Zeitschrift für Arbeit, Organisation und Management, Jg. 24, H.2.
Artus, I., Hedemann, U., & Worm, L. (2017). "Mehr für uns ist besser für alle". Dokumentation einer Veranstaltung zum Pflegestreik an der Charité. In Artus, Ingrid/Birke, Peter/Kerber-Clasen, Stefan/Menz, Wolfgang (Hrg.), Sorge-Kämpfe. Auseinandersetzungen um Arbeit in sozialen Dienstleistungen. (pp. 116-129). Hamburg: VSA.
Schweda, M., Coors, M., Mitzkat, A., Pfaller, L., Rüegger, H., Schmidhuber, M.,... Bozzaro, C. (2017). Ethische Aspekte des Alter(n)s im Kontext von Medizin und Gesundheitsversorgung: Problemaufriss und Forschungsperspektive. Ethik in der Medizin, 30(1), 5-20.

Zuletzt aktualisiert 2019-24-04 um 10:24