Lehrstuhl für Pädagogik mit dem Schwerpunkt Kultur und ästhetische Bildung


Beschreibung:Lehrstuhl für Pädagogik II
Adresse:
Bismarckstraße 1
91054 Erlangen



Untergeordnete Organisationseinheiten

Lehrprofessur für Schulpädagogik - Umwidmung / Auflösung


Forschungsbereiche

Allgemeine Pädagogik und pädagogische Anthropologie
Ästhetische Bildung in der post-digitalen Kultur
Internationale und UNESCO-bezogene Forschung zur kulturellen und ästhetischen Bildung
Transformationsdynamiken und Gelingensbedingungen kulturpädagogischer Praxis


Forschungsprojekt(e)

Go to first page Go to previous page 1 von 2 Go to next page Go to last page

MIDAKuK: Musikalische Interface-Designs: Augmentierte Kreativität und Konnektivität. Teilprojekt 1: Erlangen-Nürnberg
Prof. Dr. Benjamin Jörissen
(01.10.2017 - 30.09.2021)


DiKuBi-Meta: Digitalisierung in der Kulturellen Bildung - ein Metaprojekt
Prof. Dr. Benjamin Jörissen; Prof. Dr. Stephan Kröner
(01.09.2017 - 31.08.2022)


(Kondensiertes Glück? Mehrtägige musikpädagogische Interventionen: Determinanten der Teilnahme, wirksame Gestaltungsmerkmale und Effekte auf Kompetenzen und Persönlichkeitsentwicklung):
MEMU-IN TP2: Durchführung einer Serie musikpädagogischer Feldexperimente zu Determinanten und Effekten musikpädagogischer Interventionen.
Prof. Dr. Benjamin Jörissen; Prof. Dr. Stephan Kröner
(01.12.2016 - 30.11.2019)


DiKuJu: Postdigitale kulturelle Jugendwelten - Entwicklung neuer Methodeninstrumente zur Weiterentwicklung der Forschung zur Kulturellen Bildung in der digitalen und postdigitalen Welt
Prof. Dr. Benjamin Jörissen
(01.11.2016 - 31.10.2019)


Wissenschaftliche Evaluation des Projekts "Mehr Schulerfolg an den Realschulen und Gymnasien der Stadt Nürnberg (MSRG)"
Prof. Dr. Michael Göhlich; Prof. Dr. Eckart Liebau
(01.11.2009 - 31.03.2014)



Publikationen (Download BibTeX)

Go to first page Go to previous page 3 von 13 Go to next page Go to last page

Engel, J., & Göhlich, M. (2017). Achtsamkeit. Zur pädagogischen Relevanz einer Technik der Selbstsorge (im Erscheinen). In Bilstein, Johannes/Winzen, Matthias (Eds.), Technik Wiesbaden: VS.
Unterberg, L. (2017). Der Blick auf das Subjekt. Zwei Perspektiven der Selbstermächtigung. In G. Taube, M. Fuchs, T. Brraun (Hrg.), Das starke Subjekt. München: kopaed.
Flasche, V. (2017). Das gläserne Jugendzimmer? Ikonische Selbstentwürfe zwischen digitalen und analogen Räumen. In Ina Herrmann, Sebastian Schinkel (Eds.), Ästhetiken in Kindheit und Jugend. Sozialisation im Spannungsfeld von Kreativität, Konsum und Distinktion. (pp. 269-286). Bielefeld: transcript.
Engel, J., & Bohnsack, R. (2017). Das 'Unterleben in der Pause' aus der Perspektive der Praxeologischen Wissenssoziologie. Eine dokumentarische Videointerpretation (im Erscheinen). In Hietzge, Maud (Eds.), Seen from different perspectives. Interdisziplinäre Videoanalyse: Rekonstruktionen einer Videosequenz aus unterschiedlichem Blickwinkel Opladen: Budrich.
Flasche, V. (2017). Linkische Cyborgs – Jugendliche Selbstkonstitutionen als hybride Netzwerke (im Erscheinen). In A. Tervooren/R. Kreitz (Eds.), Dinge und Raum in der qualitativen Bildungs- und Biographieforschung Opladen.
Klepacki, L., & Kellner, T. (2016). Über Sinnhaftigkeit und Funktionalität eines kommunalen Bildungsberichts - eine Außenperspektive. In Referat für Bildung Kultur und Jugend der Stadt Erlangen (Eds.), Bildung in Erlangen 2016. Zweiter Bildungsbericht der Stadt Erlangen. (pp. 19-21).
Engel, J. (2016). Zur (Un-)Sichtbarkeit organisationalen Lernens. Theoretische Überlegungen. In Schröer, Andreas/Göhlich, Michael/Weber, Susanne/Pätzold, Henning (Eds.), Organisation und Theorie. Beuträge der Kommission Organisationspädagogik Wiesbaden: Springer-VS.
Klepacki, L., Klepacki, T., & Lohwasser, D. (2016). Ästhetisches Lehren Eine kritisch-reflexive Begriffsbefragung. In Max Fuchs, Tom Braun (Eds.), Die Kulturschule und kulturelle Schulentwicklung. Grundlagen, Analysen und Kritik. Bd. 2. Zur ästhetischen Dimension von Schule (pp. 22-66). Weinheim, Basel: Beltz Juventa.
Klepacki, T. (2016). Bildungsprozesse im Schultheater. Eine ethnographische Studie. Münster, New York: Waxmann.
Klepacki, L. (2016). Die Bildungsreise als ästhetischer Modus der reflexiven Erfahrung europäischer Differenzhaftigkeit - ein phänomenologisch-hermeneutischer Versuch. In Peter Bubmann, Eckart Liebau (Eds.), Die Ästhetik Europas. Ideen und Illusionen (pp. 33-52). Bielefeld: transcript Verlag.
Tillack, M., Donner, M., Waldmann, M., & Aktas, U. (2016). Phänomenologie als normativer Forschungsstil. In Konietzko, Sebastian; Kuschel, Sarah; Reinwand-Weiss, Vanessa-Isabelle (Hrg.), Von Mythen zu Erkenntnissen? Empirische Forschung in der Kulturellen Bildung. (pp. 69-79). München: Kopaed.
Unterberg, L. (2016). Unser Orchester - Unser Ding. Partizipation im Jugendorchester. In Bundesakademie für musikalische Jugendbildung (Eds.), Partizipation. Mein Part zählt. (pp. 20-25). Trossingen.
Klepacki, L., Zirfas, J., Lohwasser, D., Burghardt, D., & Höhne, T. (2016). Geschichte der Ästhetischen Bildung Bd. 3.2 - Klassik und Romantik. Paderborn: Ferdinand Schöningh.
Flasche, V., & Böhme, J. (2016). Spatial traces of pedagogical constructions of meaning over the course of urban change. In Th. Coelen, A. Million & A. J. Heinrich (Eds.), Education, Space and Urban Planning (pp. 49-65). Luxemburg: Springer Science.
Flasche, V., Herrmann, I., & Böhme, J. (2016). Territorialisierungen des (Schul-)Pädagogischen im urbanen Wandel. Ein Forschungsbeitrag der Pädagogischen Morphologie. Zeitschrift für Pädagogik, Jg. 62(H. 1), 62-77.
Engel, J., & Althans, B. (2016). Responsive Studien als ästhetische Resonanzräume. In Engel, J. / Althans Birgit (Eds.), Responsive Organisationsforschung. Methodologien und institutionelle Rahmungen von Übergängen (pp. 179-206). Wiesbaden: VS Verlag.
Bubmann, P., & Liebau, E. (Eds.) (2016). Die Ästhetik Europas. Ideen und Illusionen (Ästhetik und Bildung). Bielefeld: transcript.
Jörissen, B. (2016). Digital/kulturelle Bildung. Plädoyer für eine Pädagogik der ästhetischen Reflexion digitaler Kultur. In Meyer T, Dick J, Moormann P, Ziegenbein J (Eds.), Where the magic happens. Bildung nach der Entgrenzung der Künste. (Kunst Medien Bildung 1) (pp. 63--74). München: kopaed.
Engel, J., & Althans, B. (2016). Einleitung. In Althans, Birgit/Engel, Juliane (Eds.), Responsive Organisationsforschung. Methodologien und institutionelle Rahmungen von Übergängen (pp. 1-30). Wiesbaden: VS Verlag.
Jörissen, B. (2016). Zur bildungstheoretischen {Relevanz} netzwerktheoretischer {Diskurse}. In Verständig D, Holze J, Biermann R (Eds.), Von der {Bildung} zur {Medienbildung}. (pp. 231--255). Wiesbaden: VS Verlag.


Zusätzliche Publikationen (Download BibTeX)


Lamprecht, J. (2014). ErzieherInnen und LehrerInnen im Austausch. Videoanalysen zur Sinnkomplexität interaktiver Körperlichkeit. In Bohnsack R, Fritzsche B, Wagner-Willi M (Eds.), Dokumentarische Video- und Filminterpretation: Methodologie und Forschungspraxis Opladen: Budrich.
Althans, B., & Lamprecht, J. (2013). Praxis, Praktiken und Praktikum – forschungsmethodische Zugänge zu Feldern der Sozialpädagogik und Pädagogik der frühen Kindheit. In Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (Eds.), Konsens und Kontroversen - Sozialpädagogik und Pädagogik der frühen Kindheit im Dialog (pp. 201-220). Weinheim: Beltz Juventa.
Kubisch, S., & Lamprecht, J. (2013). Rekonstruktive Responsivität - Zum Begriff des Wissens in der dokumentarischen Evaluationsforschung. In Loos P, Nohl A, Przyborski A, Schäffer B (Eds.), Dokumentarische Methode. Grundlagen - Entwicklungen - Anwendungen (pp. 301-320). Opladen: Budrich.

Zuletzt aktualisiert 2019-12-05 um 18:39