Lehrstuhl für Soziologie mit dem Schwerpunkt Soziologische Theorie


Description:Lehrstuhl für Soziologie II
Address:
Kochstraße 4
91054 Erlangen



Subordinate Organisational Units

Professur für Soziologie - Reallocation / Closing


Related Project(s)


EU Professionalism: a sociological study of the professionalization of EU expertise
Dr. Sebastian Büttner
(01/10/2015 - 30/09/2019)


'I would prefer not to'. Organ donation between unease and criticism. A sociological and ethical analysis.
Prof. Dr. Frank Adloff
(01/10/2014 - 30/09/2016)


EU Professionalism: a sociological study of the professionalization of EU expertise
Dr. Sebastian Büttner
(01/05/2012 - 30/09/2015)


Biomedizinische Lebensplanung für das Altern - Werte zwischen individueller ethischer Reflexion und sozialer Norminierung
Prof. Dr. Frank Adloff
(01/12/2010 - 30/11/2013)


ASW: Alfred Schütz-Werkausgabe
Prof. Dr. Gerd Sebald
(03/10/1994 - 03/12/2019)



Publications (Download BibTeX)

Go to first page Go to previous page 1 of 7 Go to next page Go to last page

Liebold, R., Böhrer, A., Röbenack, S., & Steckdaub-Muller, I. (2019). Arbeit am Körper – Körper in Arbeit. Zur Konstruktion von Defizit und Unfähigkeit in körpernaher Dienstleistungsarbeit. Österreichische Zeitschrift für Soziologie, Sonderheft 3/2019.
Staples, R., & Klemm, M. (Eds.) (2018). Leib und Netz. Sozialität zwischen Verkörperung und Virtualisierung. Wiesbaden: Springer VS.
Döbler, M.-K. (2018). Paare, Bilder und Blicke. In Pfadenhauer, Michaela; Poferl, Angelika (Eds.), Wissensrelationen. (pp. 849–860). Weinheim: Beltz Juventa.
Liebold, R., Röbenack, S., Steckdaub-Muller, I., & Böhrer, A. (2018). Arbeit am Körper anderer. Darstellung und Inszenierung von Expertenschaft. In Poferl, Angelika/Pfadenhauer, Michaela (Eds.), Wissensrelationen. Beiträge und Debatten zum 2. Sektionskongress der Wissenssoziologie. (pp. 373-383). Weinheim u. Basel: Beltz Juventa.
Artus, I., & Weyand, J. (2018). Weiter so? Geht nicht! Warum Gewerkschaften nicht auf Wachstum setzen sollten. Luxemburg, 2/3.
Döbler, M.-K. (2018). Film as frame. Frame as part of social memory. In Sebald, Gerd; Döbler, Marie-Kristin (Eds.), (Digitale) Medien und soziale Gedächtnisse. (pp. 223-250.). Wiesbaden: Springer VS.
Yilmaz, Y.I. (2018). Die affektive Seite des Interaktionsrituals. Emotionen und Hintergrundaffekte in Durkheims zentralen Konzepten der sozialen Tatsache und der kollektiven Efferveszenz. In Larissa Pfaller; Basil Wiesse (Eds.), Stimmungen und Atmosphären. Zur Affektivität des Sozialen. (pp. 83-101). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.
Klemm, M., & Staples, R. (Eds.) (2017). Leib und Netz. Sozialität zwischen Verkörperung und Virtualisierung. Wiesbaden: Springer.
Klemm, M., & Liebold, R. (2017). Qualitative Interviews in der Organisationsforschung. In Liebig S, Matiaske W, Rosenbohm S. (Eds.), Handbuch Empirische Organisationsforschung. Springer Reference Wirtschaft (pp. 299-324). Wiesbaden: Springer Gabler.
Büttner, S., & Reiter, H. (2017). Jugend und Europa. In Andreas Lange, Herwig Reiter, Sabine Schutter, Christine Steiner (Hrg.), Handbuch Kindheits- und Jugendsoziologie. (pp. 1-17). Berlin: Springer VS.
Freiburg, R., Büttner, S., Glasze, G., Hagenhoff, S., Meyer-Wegener, K., & Prokosch, H.-U. (2017). D@tenflut: Fünf Vorträge.Erlanger Universitätstage Amberg/Ansbach 2016. Erlangen: FAU University Press.
Pfaller, L., & Schweda, M. (2017). Altern zwischen Medikalisierung und reflexiver Praxis: Der Alltag im Zeichen des Anti-Aging. In Endter, Cordula / Kienitz, Sabine (Hrg.), Alter(n) als soziale und kulturelle Praxis. Ordnungen – Beziehungen – Materialitäten. (pp. 155-176). Transkript.
Schweda, M., Pfaller, L., Brauer, K., Adloff, F., & Schicktanz, S. (Eds.) (2017). Planning Later Life. Bioethics and Public Health in Aging Societies. London: Routledge.
Büttner, S. (2017). Politik aus kultursoziologischer Perspektive. In Stephan Moebius, Frithjof Nungesser, Katharina Scherke (Hrg.), Handbuch Kultursoziologie. (pp. 1-16). Berlin: SpringerVS.
Pfaller, L., & Adloff, F. (2017). Paradoxes of Planning Later Life: Anti-Aging Practices and the Lived Body. In Schweda, Mark / Pfaller, Larissa / Brauer, Kai / Adloff, Frank / Schicktanz, Silke (Eds.), Planning Later Life. Bioethics and Public Health in Aging Societies. (pp. 191-204). London: Routledge.
Pfaller, L., & Schweda, M. (2017). "Regimes of Hope" in Planning Later Life: Medical Optimism in the Field of Anti-Aging Medicine. In Loffeier, Iris / Moulaert, Thibauld / Majerus, Benoait (Eds.), Framing Age. Contested Knowledge in Science and Politics. (pp. 56-69). London: Routledge.
Pfaller, L., & Adloff, F. (2017). „Mein Leben ist ein Fortfahren von Eigenreparatur“ – der Körper im Zeichen des Anti-Aging. In Keller, Reiner / Meuser, Michael (Eds.), Alter(n) und vergängliche Körper. (pp. 91-107). Wiesbaden: Springer VS.
Antony, A., Hubrich, M., Wiesse, B., & Yilmaz, Y. (2016). Tagungsbericht: Atmosphären und Stimmungen – Zur Hintergrundaffektivität des Sozialen. Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg; 11.-12. Februar 2015;Prof. Dr. Frank Adloff (Erlangen), Larissa Pfaller (Erlangen), Prof. Dr. Rainer Schützeichel (Bielefeld), Prof. Dr. Robert Schmidt (Eichstätt). Forum qualitative Sozialforschung, 17(2).
Weyand, J. (2016). Die Relativität soziologischen Wissens und die historische Soziologie. In Keller, Rainer, Raab, Jürgen (Eds.), Wissensforschung - Forschungswissen. Beiträge und Debatten zum 1. Sektionskongress der Wissenssoziologie (pp. 660-669). Weinheim/Basel: Beltz Juventa.
Weyand, J. (2016). Plädoyer für eine Wissenssoziologie des Antisemitismus. In Busch, Charlotte, Gehrlein, Martin, Uhlig, Tom David (Eds.), Schiefheilungen. Zeitgenössische Betrachtungen über Antisemitismus (pp. 59-82). Wiesbaden: Springer VS.

Last updated on 2019-24-04 at 10:23

Share link