Professur für Germanische und Deutsche Philologie


Description:


Im Zentrum von Forschung und Lehre an der Professur für Germanische und Deutsche Philologie steht die philologische Auseinandersetzung mit der deutschen Literatur des hohen und früheren Mittelalters, z. T. auch unter Einschluss weiterer altgermanischer Dialekte.


Address:
Bismarckstraße 1
91054 Erlangen


Research Fields

Alexander the Great in Legend
Alterity Discourse
Arthurian Romance and Courtly Romance
Heroic Poetry
Medieval Lyric Poetry
Medieval Music
Narratology
Poetics and Aesthetics
Scholarly Editing


Related Project(s)


LDM: Lyrics of the German Middle Ages: A Digital Edition of Minnesang
PD Dr. Sonja Glauch; Prof. Dr. Florian Kragl
(01/03/2017 - 28/02/2026)


LHM: Lyric Poetry of the High Middle Ages. An Exemplary Electronic Edition
PD Dr. Sonja Glauch; Prof. Dr. Florian Kragl
(01/05/2013 - 31/12/2015)


Kommentierte Bibliographie zu ›Nibelungenlied‹ und Nibelungensage. 1945–2005
Prof. Dr. Florian Kragl
(01/03/2008 - 31/10/2011)



Publications (Download BibTeX)

Go to first page Go to previous page 1 of 6 Go to next page Go to last page

Kragl, F., & von Contzen, E. (Eds.) (2018). Narratologie und mittelalterliches Erzählen. Autor, Erzähler, Perspektive, Zeit und Raum. Berlin, Boston: Walter de Gruyter.
Kragl, F., & von Contzen, E. (2018). Einleitung. In Eva von Contzen; Florian Kragl (Eds.), Narratologie und mittelalterliches Erzählen. Autor, Erzähler, Perspektive, Zeit und Raum (pp. 1-7). Berlin, Boston: Walter de Gruyter.
Kragl, F. (2018). Schaubühnen. Überlegungen zur erzählten Topographie und ihrer historischen Bedingtheit. In Eva von Contzen; Florian Kragl (Eds.), Narratologie und mittelalterliches Erzählen. Autor, Erzähler, Perspektive, Zeit und Raum (pp. 125-164). Berlin, Boston: Walter de Gruyter.
Kragl, F. (2017). Elisabeth Lienert: Mittelhochdeutsche Heldenepik. Eine Einführung (Grundlagen der Germanistik 58), Berlin: Erich Schmidt 2015.
Kragl, F. (2017). Episodisches Erzählen – Erzählen in Episoden. Medientheoretische Überlegungen zur Systematik, Typologie und Historisierung. Diegesis - Interdisziplinäres E-Journal für Erzählforschung, 6(2), 176-197.
Kragl, F. (2017). Stimme – Argument – Wirkung. Zur Performanz von Figurenreden im 'Nibelungenlied' und in der 'Krone' Heinrichs von dem Türlin. In Monika Unzeitig; Angela Schrott; Nine Miedema (Eds.), Stimme und Performanz in der mittelalterlichen Literatur (pp. 321-349). Berlin, Boston: Walter de Gruyter.
Kragl, F. (2017). Heinrich von dem Türlin’s 'Diu Crône': Life at the Arthurian Court. In Leah Theter; Johnny McFadyen (Eds.), Handbook of Arthurian Romance. King Arthur’s Court in Medieval European Literature (pp. 323-338). Berlin, Boston.
Kragl, F. (2017). Enites schöne Seele. Über einige Schwierigkeiten des höfischen Romans der Blütezeit, Figuren als Charaktere zu erzählen. Mit Seitenblicken auf Chrétien de Troyes und auf den 'Wilhelm von Orlens' des Rudolf von Ems. In Cora Dietl u. a. (Eds.), Emotion und Handlung im Artusroman (pp. 117-151). Berlin, Boston.
Kragl, F. (2017). Transfer ins Nichts. Eine poetologische Skizze zur Liebeslyrik. In Franziska Wenzel; Pia Selmayr (Eds.), Übertragung – Bedeutungspraxis und ›Bildlichkeit‹ in Literatur und Kunst des Mittelalters (pp. 227-248). Wiesbaden.
Kragl, F. (2017). Codifying Genre: 'The Dresdener Heldenbuch'. In Karen Pratt [u. a.] (Eds.), The Dynamics of the Medieval Manuscript. Text Collections from a European Perspective (pp. 165-178). Göttingen.
Kragl, F. (2017). Die Uneigentlichkeit der Heldendichtung und ihre modernen Leser. Ein Versuch über Imagination als narratologische Kategorie. Zeitschrift für Romanische Philologie, 133, 619-649.
Kragl, F. (2017). Rasche Sorgfalt. Rezension zu: Rostocker Ausgabe. Historisch-kritische Ausgabe der Werke, Schriften und Briefe Uwe Johnsons. 22 Bände in 43 Teilbänden. Ein Akade-mievorhaben der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, hg. von Holger Helbig und Ulrich Fries unter Mitarbeit von Katja Leuchtenberger, 1. Abt.: Werke, Bd. 2: Uwe Johnson: Mutmassungen über Jakob. Roman, hg. von Astrid Köhler, Robert Gillett, Cornelia Bögel und Katja Leuchtenberger unter Mitarbeit von Johanna Steiner, Berlin: Suhrkamp 2017.
Kragl, F. (2016). Heinrich von Breslau [Online-Edition].
Braun, M., Glauch, S., & Kragl, F. (2016). Grenzen der Überlieferungsnähe. Aus der Werkstatt der Online-Edition ‚Lyrik des hohen Mittelalters‘ (LHM). In Dorothea Klein und Freimut Löser (Eds.), Überlieferungsgeschichte transdisziplinär: Neue Aspekte eines methodischen Paradigmas (pp. 401-424). Wiesbaden: Reichert.
Kragl, F. (2016). Peter Kern: Die Sangspruchdichtung Rumelants von Sachsen. Edition – Übersetzung – Kommentar, Berlin, Boston: Walter de Gruyter 2014.
Kragl, F. (2016). Walther von Mezze [Online-Edition].
Glauch, S., Kragl, F., & Störmer-Caysa, U. (Eds.) (2016). Der philologische Zweifel. Ein Buch für Dietmar Peschel. Wien: Fassbaender.
Kragl, F. (2016). Formspiele. Zu einem Grundproblem der historischen Poetik. Mit Beispielen von Heinrich von Breslau, Otto von Botenlauben, Reinmar, Walther von Mezze und aus dem ›Rosenkavalier‹. In S. Glauch; F. Kragl; U. Störmer-Caysa (Eds.), Der philologische Zweifel. Ein Buch für Dietmar Peschel (pp. 143-174). Wien: Fassbaender.
Kragl, F., Hon, J.K., Timmermann, U., & Hartung, H. (2016). Laurin [Edition]. Stuttgart: S. Hirzel.
Kragl, F. (2016). Die (Un-)Sichtbarkeit des Paratexts. Von einem Prinzip mittelalterlicher Buchgestaltung am Beispiel der 'Herzmaere'-Überlieferung. Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur, 138, 390-432.

Last updated on 2017-03-12 at 13:07