Ästhetische Bildung in der post-digitalen Kultur


Organisationseinheit:
Lehrstuhl für Pädagogik mit dem Schwerpunkt Kultur und ästhetische Bildung

FAU Kontaktperson:
Jörissen, Benjamin Prof. Dr.

Beschreibung:


Der Forschungsbereich erforscht Prozesse der Digitalisierung unter besonderer Berücksichtigung ästhetischer Praktiken und kulturpädagogischer Handlungsbereiche


Forschungsprojekt(e)


MIDAKuK: Musikalische Interface-Designs: Augmentierte Kreativität und Konnektivität. Teilprojekt 1: Erlangen-Nürnberg
Prof. Dr. Benjamin Jörissen
(01.10.2017 - 30.09.2021)
DiKuJu: Postdigitale kulturelle Jugendwelten - Entwicklung neuer Methodeninstrumente zur Weiterentwicklung der Forschung zur Kulturellen Bildung in der digitalen und postdigitalen Welt
Prof. Dr. Benjamin Jörissen
(01.11.2016 - 31.10.2019)



Zugewiesene Publikationen

Go to first page Go to previous page 1 von 4 Go to next page Go to last page

Jörissen, B., Kröner, S., & Unterberg, L. (Eds.) (2019). Forschung zur Digitalisierung in der Kulturellen Bildung. München: kopaed.
Jörissen, B. (2019). Sinne, Künste und das Künstliche – neue Materialitäten des Digitalen. In Rat für Kulturelle Bildung (Hrg.), Alles immer smart. Kulturelle Bildung, Digitalisierung, Schule. (pp. 67–70). Essen: Rat für Kulturelle Bildung.
Jörissen, B., & Engel, J. (2019). Unsichtbare Sichtbarkeiten. Kontrollverlust und Kontrollphantasmen in öffentlichen und jugendkulturellen Digitalisierungsdiagnosen (im Erscheinen). In T. Alkemeyer, N. Buschmann, T. Etzemüller (Hrg.), Gegenwartsdiagnosen. Bielefeld: transkript Verlag.
Jörissen, B., & Unterberg, L. (2018). Digital Cultural Education. The Capabilities of Cultural Education Facing Digital Transformation. In Benjamin Jörissen, Leopold Klepacki, Lisa Unterberg, Juliane Engel, Viktoria Flasche, Tanja Klepacki (Eds.), Spectra of Transformation. (pp. 31–37). Münster/New York: Waxmann.
Jörissen, B. (2018). Subjektivation und ästhetische Bildung in der post-digitalen Kultur. Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik, 94, 51–70.
Jörissen, B. (2017). Subjektivation und „ästhetische Freiheit“ in der post-digitalen Kultur. In Braun T, Fuchs M, Taube G (Eds.), Das starke Subjekt München: kopaed.
Jörissen, B., & Verständig, D. (2016). Code, Software und Subjekt. Zur Relevanz der Critical Software Studies für ein nicht-reduktionistisches Verständnis „digitaler Bildung“. In Das umkämpfte Netz - Macht- und medienbildungstheoretische \textbar Ralf Biermann \textbar Springer (pp. 37--50). Wiesbaden: VS Verlag.
Jörissen, B. (2016). Digitale Bildung und die Genealogie digitaler Kultur: historiographische Skizzen. MedienPädagogik, Themenheft Nr. 25.
Jörissen, B. (2016). Digital/kulturelle Bildung. Plädoyer für eine Pädagogik der ästhetischen Reflexion digitaler Kultur. In Meyer T, Dick J, Moormann P, Ziegenbein J (Eds.), Where the magic happens. Bildung nach der Entgrenzung der Künste. (Kunst Medien Bildung 1) (pp. 63--74). München: kopaed.
Jörissen, B. (2016). Zur bildungstheoretischen {Relevanz} netzwerktheoretischer {Diskurse}. In Verständig D, Holze J, Biermann R (Eds.), Von der {Bildung} zur {Medienbildung}. (pp. 231--255). Wiesbaden: VS Verlag.

Zuletzt aktualisiert 2019-12-05 um 18:31