Aesthetische Bildung


Organisationseinheit:
Lehrstuhl für Pädagogik mit dem Schwerpunkt Kultur und ästhetische Bildung

Beschreibung:


Der Forschungsbereich fokussiert tradierte und innovierende Prozesse und Dynamiken ästhetischer Bildung. Hierbei stehen insbesondere praxeologische und materialitätstheoretische Fragen im Zentrum



Forschungsprojekt(e)


MIDAKuK: Musikalische Interface-Designs: Augmentierte Kreativität und Konnektivität. Teilprojekt 1: Erlangen-Nürnberg
Prof. Dr. Benjamin Jörissen
(01.10.2017 - 30.09.2021)



Herausragende Publikationen

Go to first page Go to previous page 1 von 5 Go to next page Go to last page

Engel, J., & Göhlich, M. (2017). Achtsamkeit. Zur pädagogischen Relevanz einer Technik der Selbstsorge (im Erscheinen). In Bilstein, Johannes/Winzen, Matthias (Eds.), Technik Wiesbaden: VS.
Engel, J., & Bohnsack, R. (2017). Das 'Unterleben in der Pause' aus der Perspektive der Praxeologischen Wissenssoziologie. Eine dokumentarische Videointerpretation (im Erscheinen). In Hietzge, Maud (Eds.), Seen from different perspectives. Interdisziplinäre Videoanalyse: Rekonstruktionen einer Videosequenz aus unterschiedlichem Blickwinkel Opladen: Budrich.
Engel, J. (2017). Evaluation als Methode organisationspädagogischer Praxis (im Erscheinen). In Michael Göhlich, Andreas Schröer, Susanne Weber (Eds.), Handbuch Organisationspädagogik Wiesbaden: Springer VS.
Engel, J., & Paul, H. (2017). Implizites Wissen im interdisziplinären Diskurs. In Kraus, Anja et al. (Eds.), Handbuch Schweigendes Wissen: Erziehung, Bildung, Sozialisation und Lernen (pp. 107-119). Weinheim: Beltz Juventa.
Jörissen, B. (2017). Subjektivation und „ästhetische Freiheit“ in der post-digitalen Kultur. In Braun T, Fuchs M, Taube G (Eds.), Das starke Subjekt München: kopaed.
Klepacki, L., Klepacki, T., & Lohwasser, D. (2016). Ästhetisches Lehren Eine kritisch-reflexive Begriffsbefragung. In Max Fuchs, Tom Braun (Eds.), Die Kulturschule und kulturelle Schulentwicklung. Grundlagen, Analysen und Kritik. Bd. 2. Zur ästhetischen Dimension von Schule (pp. 22-66). Weinheim, Basel: Beltz Juventa.
Klepacki, L. (2016). Die Bildungsreise als ästhetischer Modus der reflexiven Erfahrung europäischer Differenzhaftigkeit - ein phänomenologisch-hermeneutischer Versuch. In Peter Bubmann, Eckart Liebau (Eds.), Die Ästhetik Europas. Ideen und Illusionen (pp. 33-52). Bielefeld: transcript Verlag.
Engel, J., & Althans, B. (2016). Einleitung. In Althans, Birgit/Engel, Juliane (Eds.), Responsive Organisationsforschung. Methodologien und institutionelle Rahmungen von Übergängen (pp. 1-30). Wiesbaden: VS Verlag.
Klepacki, L., Zirfas, J., Lohwasser, D., Burghardt, D., & Höhne, T. (2016). Geschichte der Ästhetischen Bildung Bd. 3.2 - Klassik und Romantik. Paderborn: Ferdinand Schöningh.
Jörissen, B. (2016). Hegemoniale Ästhetiken und ästhetische Gegenstrategien – Kulturelle Bildung in der postdigitalen Kultur. infodienst - Das Magazin für kulturelle Bildung, 120, 13.

Zuletzt aktualisiert 2018-24-10 um 15:24