Nachkriegs- und Gegenwartsliteratur


Organisationseinheit:
Lehrstuhl für Neuere deutsche Literatur mit historischem Schwerpunkt

Beschreibung:


Die Nachkriegs- und Gegenwartsliteratur ist gekennzeichnet durch Krisenerfahrungen und Umbrüche: die historische Katastrophe des Faschismus und anderer Diktaturen, die Shoa und ihre transgenerationellen Folgen, die ökologische Problematik, den Orientierungsverlust des Subjekts in einer zunehmend entgrenzten und medial überformten Wirklichkeit sowie transkulturelle Prozesse in einer globalisierten Welt. Im Zentrum steht die Analyse ästhetischer Bewältigungsmodelle und der Wechselbeziehungen von Literatur und Gesellschaft unter Einbezug literatur- und medientheoretischer, ethischer sowie kulturwissenschaftlicher Ansätze.



Forschungsprojekt(e)


Dokufiktionales Erzählen. Neue Formen des Realistischen in der Literatur der Gegenwart
Dr. Agnes Bidmon
(01.10.2018 - 30.09.2021)



Zugewiesene Publikationen

Go to first page Go to previous page 1 von 3 Go to next page Go to last page

Bidmon, A. (2019). Aus dem Notizbuch 1972, 1973 Rom Worlds End. (Unpublished, Accepted).
Bidmon, A. (2019). Dokufiktion - Neue Formen realistischen Erzählens in der Gegenwart. (Unpublished, Accepted).
Bidmon, A. (2019). Streng vertraulich! – Dokufiktionales Erzählen als Schreibweise des Politischen in der Literatur der Gegenwart anhand von Ilija Trojanows 'Macht und Widerstand'. In Lubkoll Christine, Illi Manuel, Hampel Anna (Eds.), Politische Literatur: Begriffe, Debatten, Aktualität. (pp. 421-440). Stuttgart: Metzler.
Bidmon, A. (2017). Clash of Cultures. Formen der Begegnung mit dem Fremden in Texten von Christiane Neudecker. Caderno de Letras, 29, 113-131.
Illi, M. (2017). Inside out – outside in. Religiöse Sondergemeinschaften in der Gegenwartsliteratur. In Hiergeist, Teresa (Eds.), Parallel- und Alternativgesellschaften in der Gegenwartsliteratur. Würzburg: Königshausen & Neumann.
Bidmon, A. (2017). Nicolas Dierks: Endlose Erneuerung. Moderne Kultur und Ästhetik mit Wittgenstein und Adorno. Germanistik, 57(3-4), 543-544.
Bidmon, A. (2017). Sex, Drugs, Abschiebung. "Arabische Jungs" in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. In Hiergeist Teresa (Hrg.), Parallel- und Alternativgesellschaften in den Gegenwartsliteraturen. (pp. 51-79). Würzburg: Königshauen & Neumann.
Bidmon, A. (2016). Denkmodelle der Hoffnung in Philosophie und Literatur. Eine typologische Annäherung. Berlin/Boston: De Gruyter.
Heydenreich, A. (2015). „Closed Timelike Curves“. Gödel‘s Solution for Einstein‘s Field Equations in the General Theory of Relativity and Bach‘s „The Musical Offering“ as Configuration Models for Narrative Identity Constructions in Richard Powers‘s „The Time of OurSinging“. In Hermann Blume, Christoph Leitgeb, Michael Rössner (Eds.), Narrated communities, narrated realities. Narration as cognitive processing and cultural practice (pp. 153–173). Leiden: Brill Rodopi.
Bidmon, A. (2015). "Heal the world" - Das jüdische Konzept Tikkun Olam im zeitgenössischen Denken. Kritische Ausgabe, 28, 39-42.

Zuletzt aktualisiert 2018-24-10 um 15:30