Forschungen zu Athanasius und zur Geschichte des Arianischen Streites


Organisation:
Lehrstuhl für Kirchengeschichte I (Ältere Kirchengeschichte)

Description:


Im Mittelpunkt dieses Forschungsbereiches stehen Forschungen zur Person und Theologie des Athanasius und seiner Rezeptionsgeschichte. Die Geschichte des Arianischen Streites wird insbesondere durch die Edition der Dokumente zum Arianischen Streit im Rahmen der Athanasius-Werke erschlossen.



Related Project(s)


Athanasius Werke III/6: Edition, Übersetzung und Kommentierung der Dokumente zur Geschichte des arianischen Streites – Von der Synode von Konstantinopel 381 bis zum ›Symbolum Quicumque‹ (Lieferung 6)
Prof. Dr. Hanns Christof Brennecke
(01/05/2015 - 30/04/2018)
Kommentierung und Übersetzung des pseudathanasianischen Dialogs I De sancta trinitate
Prof. Dr. Hanns Christof Brennecke; Hyoung Gun Kim
(01/04/2011 - 21/11/2016)
Edition, Übersetzung und Kommentierung der Dokumente des arianischen Streites (der Jahre 362-383 )
Prof. Dr. Hanns Christof Brennecke; Dr. Annette von Stockhausen
(01/07/2000 - 01/08/2013)
Das homöische Königreich der Burgunder
PD Dr. Uta Heil
(02/11/1998 - 08/07/2009)



Assigned publications


von Stockhausen, A., & Heil, U. (Eds.) (2017). Die Synoden im trinitarischen Streit. Berlin; Boston: Walter de Gruyter.
Heil, U., & von Stockhausen, A. (Eds.) (2015). Crux interpretum. Ein kritischer Rückblick auf das Werk von Eduard Schwartz. Berlin; Boston: De Gruyter.
von Stockhausen, A., Brennecke, H.C., Müller, C., Heil, U., & Wintjes, A. (2014). Athanasius Werke. Band 3 / 1. Teil: Dokumente zur Geschichte des arianischen Streites. Lieferung 4: Bis zur Synode von Alexandrien (362). Berlin and Boston: Walter de Gruyter.
Brennecke, H.C., & Heil, U. (2012). Nach hundert Jahren: Zur Diskussion um die Synode von Antiochia 325. Eine Antwort auf Holger Strutwolf. Zeitschrift für Kirchengeschichte, 123, 95-113.
Brennecke, H.C., & von Stockhausen, A. (Eds.) (2010). Von Arius zum Athanasianum : Studien zur Edition der "Athanasius-Werke". Berlin: De Gruyter.

Last updated on 2018-24-10 at 15:21