Struktur und Eigenschaften von Metalloxidoberflächen


Organisationseinheit:
Professur für Experimentalphysik

Beschreibung:


Metalloxidoberflächen spielen in vielen Gebieten der Wissenschaft und Technik eine herausragende Rolle. Insbesondere an ihrer Oberfläche hängen die Eigenschaften der oxidischen Materialien (chemische oder katalytische Eigenschaften, elektronische und magnetische Eigenschaften) sehr empfindlich von der Anordnung der Atome ab (Struktur).



In diesem Forschungsbereich stellen wir geeignete Oxidoberflächen als dünne Filme auf metallischen Substraten her und verwenden die Beugung niedrigenergetischer Elektronen (Low-Energy Elektron Diffraction, LEED), die Rastertunnelmikroskopie und -spektroscopie (Scanning Tunneling Microscopy and Spectroscopy, STM / STS) und Dichtefunktionaltheorie (Density Functional Theory, DFT) , um die atomare Struktur und die elektronischen Eigenschaften der Systeme aufzuklären. Ziel ist es dabei, technologisch relevante Eigenschaften (Katalyse, Korrosion, Leitfähigkeit und Magnetismus) auf die Zusammenhänge auf der atomaren Skala zurückzuführen.



Zuletzt aktualisiert 2018-24-10 um 15:09