Bevölkerungs- Populations- und Netzwerkdynamiken vor, während und nach dem Letzten Glazialen Maximum in Europa


Organisationseinheit:
Lehrstuhl für Ur- und Frühgeschichte

FAU Kontaktperson:
Maier, Andreas Dr.

Beschreibung:


Die Arbeiten im Forschungsbereich zielen auf ein vertieftes Verständnis der demographischen und kulturellen Entwicklung im weiteren Umfeld des Letzten Glazialen Maximums in Europa. Sie umfassen die archäologischen Kulturen des Gravettien (33.000-25.000 vor heute), des Solutréen und Badegoulien (25.000-20.000 vor heute) sowie des Magdalénien (20.000-14.000 vor heute). Durch paläodemographische Schätzungen sowie Vergleiche von Transportmustern von Rohmaterialien und Molluskenschalen und typologischen und technologischen Konzepten werden die Bevölkerungsentwicklung sowie Populations- und Netzwerkdynamiken genauer analysiert.



Forschungsprojekt(e)


Prospektionen an der paläolithischen Fundstelle Perg Weinzierl
Dr. Andreas Maier
(15.08.2016 - 26.08.2016)
Aufarbeitung der Sedimente und Funde aus der Grabung Andernach-Roonstrasse 2006
Dr. Andreas Maier
(06.10.2014)
Grabungen an der Magdalénien-Freilandfundstelle Bad Kösen-Lengefeld (Sachsen-Anhalt)
Dr. Andreas Maier; Prof. Dr. Thorsten Uthmeier
(01.01.2008)



Zugewiesene Publikationen


Maier, A., Lehmkuhl, F., Ludwig, P., Melles, M., Schmidt, I., Shao, Y.,... Zimmermann, A. (2016). Demographic estimates of hunter-gatherers during the Last Glacial Maximum in Europe against the background of palaeoenvironmental data. Quaternary international, 425, 49-61. https://dx.doi.org/10.1016/j.quaint.2016.04.009
Maier, A. (2015). The Central European Magdalenian. Regional Diversity and Internal Variability. Dordrecht [u.a.]: Springer.
Schlummer, M., Dikau, R., Eickmeier, M., Fischer, P., Gerlach, R., Hoffmann, T.,... Zimmermann, A. (2014). From point to area: Upscaling approaches for Late Quaternary archaeological and environmental data. Earth-Science Reviews, 131, 22-48.

Zuletzt aktualisiert 2018-24-10 um 15:15