Lehren und Lernen im Schriftspracherwerb und im Bereich Sprache


Organisationseinheit:
Institut für Grundschulforschung

FAU Kontaktperson:
Martschinke, Sabine Prof. Dr.
Kopp, Bärbel Prof. Dr.

Beschreibung:


In diesem Forschungsbereich werden die grundschulpädagogischen Forderungen nach der Adaptivität von Fördermaßnahmen und individueller Unterstützung im Lernprozess konkretisiert. Dabei geht es zum einen um die Überprüfung und Weiterentwicklung von spezifischen Interventionen im Leseunterricht und zum anderen um geeignete grundschulpädagogische Maßnahmen der individuellen Diagnose und Förderung. Zielstellung aller Maßnahmen und damit Effektmaße sind gleichwertig die Persönlichkeits- und Leistungsentwicklung der Schülerinnen und Schüler in diesem Lernbereich. Darüber hinaus geht es um den Wissenstransfer und die Implementation erfolgreicher Evaluationsergebnisse in die Grundschullehramtsaus- und -fortbildung.



Forschungsprojekt(e)

Go to first page Go to previous page 1 von 2 Go to next page Go to last page

(Digitaler Campus Bayern):
Digitale Medien im Schriftspracherwerb
Dr. Eva-Maria Kirschhock; Dr. Günter Renner
(01.01.2017 - 31.12.2021)
Digitaler Campus
Dr. Michael Haider
(01.01.2017 - 31.12.2021)
E-Learning: Konzeptionen des Schriftspracherwerbs - Entwicklung und Evaluation eines virtuellen Kurses zum Thema „Konzeptionen des Schriftspracherwerbs“
Dr. Michael Haider; Prof. Dr. Sabine Martschinke; Dr. Günter Renner
(01.03.2015 - 31.03.2020)
LILI: Leseförderung im Leseteam implementieren
Dr. Eva-Maria Kirschhock; Prof. Dr. Sabine Martschinke; Dr. Meike Munser-Kiefer
(01.03.2013 - 01.07.2013)
CHARLIE: Chancen im regulären Leseunterricht für alle Kinder eröffnen – Wie gehen Lehrkräfte mit individuellen Lernständen und –entwicklungen im Leseunterricht der Grundschule um?
Prof. Dr. Bärbel Kopp; Prof. Dr. Sabine Martschinke
(01.01.2009)



Zugewiesene Publikationen

Go to first page Go to previous page 6 von 6 Go to next page Go to last page

Forster, M., & Martschinke, S. (2001). Leichter lesen und schreiben lernen mit der Hexe Susi. Das Nürnberger Trainingsverfahren zur phonologischen Bewusstheit. Donauwörth: Auer.
Kirschhock, E.-M. (2001). Lesen lernen als Entwicklungsprozess. In Kulturtechnik Lesen. Leseförderung in der Grundschule. München: Domino.
Kirschhock, E.-M., Martschinke, S., & Kummer, U. (2001). „...noch viel afolk...". Grundschule, 33, 43-45.
Einsiedler, W., Frank, A., Kirschhock, E.-M., Martschinke, S., & Treinies, G. (2000). Die Entwicklung phonologischer Bewusstheit unter verschiedenen unterrichtsmethodischen Bedingungen und Auswirkungen auf die Lese- und Rechtschreibleistungen am Ende des 1. Schuljahres. In Institut für Grundschulforschung (Eds.), Berichte und Arbeiten aus dem Institut für Grundschulforschung Nürnberg.
Treinies, G., Martschinke, S., Kirschhock, E.-M., & Frank, A. (1999). Die Entwicklung und Evaluation eines Erhebungsverfahrens zur phonologischen Bewusstheit im ersten Schuljahr. In Insitut für Grundschulforschung (Eds.), Berichte und Arbeiten aus dem Institut für Grundschulforschung Nürnberg.
Kirschhock, E.-M., & Martschinke, S. (1997). Entwicklungsorientiertes Lesen- und Schreibenlernen – Beobachtungsergebnisse aus einer Lernwerkstatt. In Balhorn, H., Büchner, I. (Eds.), Mündlichkeit – Schriftlichkeit – Mehrsprachigkeit. (pp. 58-69). München: DGLS.

Zuletzt aktualisiert 2018-24-10 um 15:30