Theorie des Materials und der Materialität in den Künsten


Organisationseinheit:
Lehrstuhl für Komparatistik

Beschreibung:


Der Forschungsbereich befasst sich mit der Theorie des Materials und der Materialität in den Künsten.



Forschungsprojekt(e)


MBM: Manuskript, Buch, Makulatur. Zur Materialität des Schreibens und Publizierens um 1800
Prof. Dr. Cornelia Ortlieb
(01.10.2013 - 30.11.2016)



Zugewiesene Publikationen


Ortlieb, C., & Fuchs, T. (Eds.) (2017). Schreibekunst und Buchmacherei. Zur Materialität des Schreibens und Publizierens um 1800. Hannover: Wehrhahn.
Gilbert, A. (2016). Werkwerdung. Der prekäre Seinsmodus literarischer Werke und Praktiken der Werkkonstitution seit den 1950er Jahren (Habilitation).
Ortlieb, C. (2015). Verse unter Umständen. Goethes und Mallarmés Schreib-Materialien. In Christiane Heibach; Carsten Rohde (Eds.), Ästhetik der Materialität (pp. 173-196). Paderborn: Wilhelm Fink.

Zuletzt aktualisiert 2018-24-10 um 15:22