Performatives und transmediales Erzählen


Organisationseinheit:
Juniorprofessur für Neuere deutsche Literatur mit dem Schwerpunkt Kinder- und Jugendliteratur

Beschreibung:


Im Mittelpunkt steht die Untersuchung multilinearer, interaktiver und digitaler Literaturen oder performativer kultureller Texte, die als performative sekundäre semiotische Systeme konzeptualisiert werden können. Der Forschungsbereich widmet sich der Analyse von durch Interaktion mit einem virtuellen oder realweltlichen Raum erst performativ hervorgebrachte Artefakte.



Zuletzt aktualisiert 2018-24-10 um 15:25