Alexanderdichtung


Organisationseinheit:
Professur für Germanische und Deutsche Philologie

Beschreibung:


Untersuchungen zur mittelalterlichen Alexanderdichtung




Zugewiesene Publikationen


Kragl, F. (2013). König Alexanders Glück und Ende in der höfischen Literatur des deutschen Mittelalters im Allgemeinen und bei Rudolf von Ems im Besonderen. Archiv für das Studium der neueren Sprachen und Literaturen, 165, 7-41.
Kragl, F. (2010). Sind narrative Schemata 'sinnlose' Strukturen? Oder: Warum bei höfischen Romanen Langeweile das letzte Wort hat und wieso Seifrit das bei seinem Alexander nicht wusste. In Haferland Harald (Eds.), Historische Narratologie – Mediävistische Perspektiven. (pp. 307-337). Berlin: De Gruyter.
Kragl, F. (2006). De ortu Alexandri multiplicis Nektanebus ze diute Getihtet. Troianalexandrina, 6(1), 34-80.
Kragl, F. (2005). Die Weisheit Des Fremden: Studien Zur Mittelalterlichen Alexandertradition Mit Einem Allgemeinen Teil Zur Fremdheitswahrnehmung. Peter Lang.

Zuletzt aktualisiert 2018-24-10 um 15:41