Fachsprachenforschung


Organisation:
Lehrstuhl für Germanistische Sprachwissenschaft

FAU Contact:
Habermann, Mechthild Prof. Dr.

Description:


Der Schwerpunkt beschäftigt sich mit der Erforschung historischer Fachsprachen und Fachtexte aus dem arzneikundlich-medizinischen Bereich, mit der Entwicklung einer deutschen Wissenschaftssprache und dem Sprachenwechsel vom Lateinischen zum Deutschen in einzelnen Fachdisziplinen und Institutionen.




Assigned publications

Go to first page Go to previous page 1 of 2 Go to next page Go to last page

Habermann, M. (2018). Lateinisch – Deutsch in der Medizin an Universitäten der Frühen Neuzeit. In Prinz, Michael; Schiewe, Jürgen (Hrg.), Vernakuläre Wissenschaftskommunikation. Beiträge zur Entstehung und Frühgeschichte der modernen deutschen Wissenschaftssprachen. (pp. 139 - 167). Berlin; Boston: De Gruyter.
Habermann, M. (2014). Mittelalterlich-frühneuzeitliche Fachprosa als Gegenstand historischer Pragmatik. In Vanková, Lenka (Hrg.), Fachtexte des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit. Tradition und Perspektiven der Fachprosa- und Fachsprachenforschung. (pp. 11-30). Berlin/Boston: De Gruyter.
Habermann, M. (2011). Die Ausbildung von Fachsprachlichkeit im Frühneuhochdeutschen. In Reichmann Oskar, Lobenstein-Reichmann Anja (Hrg.), Frühneuhochdeutsch. Aufgaben und Probleme seiner linguistischen Beschreibung. (pp. 611–628). Hildesheim: Olms.
Munske, H.H. (2010). Konrad Ehrlich / Dorothea Heller (Hrsg.): Die Wissenschaft und ihre Sprachen. Bern 2006.
Habermann, M. (2007). Das gemeinsame Erbe. Latein als Vorbild der Kürze in europäischen Sprachen. In Bär Jochen A., Roelcke Thorsten, Steinhauer Anja (Hrg.), Sprachliche Kürze. Konzeptuelle, strukturelle und pragmatische Aspekte. (pp. 292-309). Berlin/New York: De Gruyter.
Müller, P.O. (2005). Jörg Riecke (2004): Die Frühgeschichte der mittelalterlichen medizinischen Fachsprache im Deutschen. Bd.1: Untersuchungen. Bd. 2: Wörterbuch. Berlin; New York: de Gruyter. De Gruyter.
Habermann, M., & Wich-Reif, C. (2004). Textallianzen in lateinischen und deutschen Frühdrucken naturkundlich-medizinischen Inhalts. In Simmler, Franz (Hrg.), Textsortentypologien und Textallianzen von der Mitte des 15. bis zur Mitte des 16. Jahrhunderts. Akten zum Internationalen Kongress in Berlin 21. bis 25. Mai 2003. (pp. 579-600). Berlin: Weidler.
Habermann, M. (2003). Der Sprachenwechsel und seine Folgen. Zur Wissensvermittlung in lateinischen und deutschen Kräuterbüchern des 16. Jahrhunderts. Sprachwissenschaft, 28, 325-354.
Habermann, M. (2001). Deutsche Fachtexte der frühen Neuzeit. Naturkundlich-medizinische Wissensvermittlung im Spannungsfeld von Latein und Volkssprache (Habilitation). Berlin; New York: De Gruyter.
Müller, P.O. (1999). Die Fachsprache der Geometrie in der frühen Neuzeit. In Hoffmann Lothar, Kalverkämper Hartwig, Wiegand Herbert Ernst (Eds.), Fachsprachen. Ein internationales Handbuch zur Fachsprachenforschung und Terminologiewissenschaft. 2. Halbbd. (pp. 2369-2377). Berlin; New York: De Gruyter.

Last updated on 2018-24-10 at 15:25