Computerbasierte Diagnostik zur Identifizierung von Rechenschwäche


Organisation:
Lehrstuhl für Didaktik der Mathematik

Description:


Im Rahmen einer Dissertation (von Schroeders) wurden auf der empirischen Basis von ca. 2000 Schülerbefragungen mittels Clusteranalysen und weiteren statistischen Verfahren Merkmale und typische Fehlermuster bei Schülern mit Rechenschwäche (der 2. JgSt.) identifiziert. Auf dieser Datenbasis wird ein Diagnosetool entwickelt, das es gestattet, mit wenigen Fragen hinreichend zuverlässige Hinweise auf eine eventuell bestehende Rechenschwäche eines Schülers zu geben.



Related Project(s)


BIRTE 2 (AS)
Nicolai von Schroeders
(01/11/2011)



Assigned publications


von Schroeders, N. (2018). Eine explorative Analyse latenter Klassen des Merkmals Rechenschwäche basierend auf der Normierungsstichprobe einer computergestützten Diagnostik. In Fachgruppe Didaktik der Mathematik der Universität Paderborn (Hrg.), Beiträge zum Mathematikunterricht 2018. (pp. 1879-1882). Münster: WTM-Verlag.
von Schroeders, N., Wartha, S., & Schipper, W. (2011). BIRTE 2 Bielefelder Rechentest für das zweite Schuljahr, Handbuch zur Diagnostik und Förderung. Braunschweig: Bildungshaus Schulbuchverlage, Westermann Schroedel Diesterweg Schöningh Winklers GmbH.
von Schroeders, N., Schipper, W., & Wartha, S. (2011). Diagnostik arithmetischer Kompetenzen im zweiten Schuljahr: BIRTE - Bielefelder Rechentest. Grundschulmagazin, 2011(4), 16-19.

Last updated on 2018-24-10 at 15:24